Blaulicht

Raser bei Hägendorf erwischt: 19-Jähriger fuhr ausserorts mit 151 km/h

Solothurner Kantonspolizei führte am Samstagabend Verkehrskontrollen durch. (Symbolbild).

Solothurner Kantonspolizei führte am Samstagabend Verkehrskontrollen durch. (Symbolbild).

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle hat die Kantonspolizei Solothurn am Samstagabend zwei Autofahrer gemessen, die zu schnell unterwegs waren. Beiden wurde der Führerausweis abgenommen.

Am Samstagabend wurden an der Solothurnerstrasse in Hägendorf Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Dabei seien zwei Autolenker erfasst worden, die viel zu schnell gefahren seien.

Bei einem 20-jährigem Schweizer habe die Polizei 138 km/h gemessen. Ein 19-jähriger Schweizer sei sogar mit 151 km/h unterwegs gewesen. Erlaubt waren 80 km/h.

Beide Fahrer seien daraufhin durch die Polizei angehalten worden. Sie hätten beide den Führerausweis abgeben müssen. Zudem sei das Auto des 19-Jährigen sichergestellt worden. Er wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte zu verantworten haben.

Die Polizeibilder vom April:

Meistgesehen

Artboard 1