Olten

Projekt OpenSunday im Bifang – Mattenschaukel und Fussball sind Hits

Das Projekt OpenSunday lockt am Sonntagnachmittag immer mehr Kinder in die Turnhalle Bifang.

Gestern Sonntagnachmittag kurz vor 14 Uhr vor der Turnhalle des Schulhauses Bifang in Olten. Eine Gruppe von rund 20 Kindern – alle in Sportkleidern – wartet darauf, dass endlich die Türen zur Halle aufgehen.

Ungeduldig klopfen sie an die Scheibe und rufen nach den Leitern des OpenSunday Olten, die mit dem Aufbau beschäftigt sind. Kaum ist die Tür offen, stürmen die Kinder in die Halle, tragen ihren Namen und ihre Telefonnummer auf einer Liste ein und legen los.

Die einen spielen Fussball und Basketball, die anderen schwingen an den Ringen oder absolvieren die ersten Hindernisse eines Parcours. Besonders hoch im Kurs ist bei den Kids die Mattenschaukel. Und natürlich Fussball.

Selbstvertrauen durch den Sport

Bereits 2012 wurde das Projekt OpenSunday Olten von der Stiftung IdéeSport ins Leben gerufen. Die Idee ist es, Kindern von der 1. bis zur 6. Klasse kostenlos die Möglichkeit zu geben, sich zu bewegen und gemeinsam Sport auszuüben.

Von Ende Oktober bis Ende März stehen dafür in der Turnhalle des Schulhauses Bifang jeden Sonntag – ausser an Feiertagen – zwischen 14 und 17 Uhr die Türen offen. «Sport ist ein guter Zeitvertrieb und ein tolles Hobby. Das wollen wir den Kindern mitgeben. Durch den Sport wollen wir ihnen auch Selbstvertrauen vermitteln», sagt die Pharmaziestudentin Belinda Trachsel aus Diegten, die seit zwei Jahren Projektleiterin des OpenSunday in Olten ist.

Das Projekt von IdéeSport wird seit längerem auch von der Stadt Olten unterstützt. «OpenSunday ist eines unserer Integrationsangebote und wird seit 2012 aus dem Integrationsbudget der Stadt Olten finanziert», erklärt Silvia Büchi von der Fachstelle Integration der Stadt Olten.

Nach rund 20 Minuten – mittlerweile haben sich rund 40 Kinder eingefunden – begrüsst Belinda Trachsel die Teilnehmer und bespricht mit ihnen die wichtigsten Verhaltensregeln: Respekt vor den Coaches, den anderen Kindern und dem Material; so lautet die wichtigste Grundregel. Nach der kurzen Einführung verteilen sich die Kids auf zwei Hallen. In der einen wird Fussball gespielt, alle übrigen polysportiven Aktivitäten finden in der anderen Halle statt.

Jugendliche als Leiter im Einsatz

Die 16-jährige Nithusha Balakumar aus Trimbach ist eine von fünf sogenannten Juniorcoaches, die am OpenSuday Olten dabei sind. Sie hilft den Kindern beim Absolvieren des Parcours, gibt ihnen Tipps und animiert sie, gemeinsam neue Dinge auszuprobieren. «Ich bin, so oft es geht, dabei. Die Stunden in der Halle mit den Kindern machen mir extrem viel Spass und sind eine tolle Abwechslung zu meinem stressigen Alltag», so die KV-Lehrtochter, die bereits das dritte Jahr beim Projekt mit dabei ist.

Insgesamt zehn Juniorcoaches sind Teil des OpenSunday in Olten. Jeweils fünf von ihnen stehen an einem Sonntag gemeinsam mit einem Projektleiter und einem Seniorcoach im Einsatz. «Neben der Sportförderung der Primarschüler wollen wir mit dem Projekt auch Jugendlichen die Möglichkeit geben, Berufserfahrung zu sammeln», erklärt Belinda Trachsel.

Die Oberstufenschüler erhalten anfangs Saison eine Einführung und sind dann jeweils dafür zuständig, dass die OpenSunday-Nachmittag reibungslos über die Bühne gehen. «Wir betreuen unsere Juniorcoaches, geben ihnen Feedbacks und stellen ihnen am Ende der Saison auch ein Arbeitszeugnis aus», erzählt Belinda Trachsel.

Rekord zum Saisonstart

Das Interesse am OpenSunday in Olten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Im letzten Jahr fanden durchschnittlich knapp 50 Kinder den Weg in die Bifanghalle, im Jahr davon waren es 36. Gut möglich, dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr nochmals gesteigert werden kann, denn beim Saisonstart am Sonntag vor einer Woche konnten die Verantwortlichen einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen.

«Wir hatten 96 Kinder in der Halle. Das war grossartig, aber wir sind damit an unsere Grenze gestossen», so Belinda Trachsel. Auch der gestrige Tag war mit über 60 Kindern ein voller Erfolg.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1