Erfolgreiche Sammlung
Projekt «Grünland» ist geglückt: Olten erhält veganen Bioladen

Simon Kiefer und Nadja Nyffeler haben für einen veganen Bioladen in Olten auf einer Crowdfunding-Plattform Geld gesammelt. Seit Anfang Mai sind die für das Projekt «Grünland» benötigten 15'000 Franken beisammen.

Jasmin Kunz
Drucken
Teilen
Nadja Nyffeler und Simon Kiefer werden den Bioladen «Grünland» führen.

Nadja Nyffeler und Simon Kiefer werden den Bioladen «Grünland» führen.

zvg

Das Projekt «Grünland» ist geglückt. Simon Kiefer und Nadja Nyffeler aus Niederbipp BE haben auf einer Crowdfunding-Plattform Geld gesammelt. Das Ziel: 15'000 Franken für die Umsetzung eines Bioladens in Olten. Bereits seit Anfang Mai ist ihr Projekt finanziert, der gesammelte Betrag liegt bei 16'183 Franken.

Das rein vegane Sortiment soll aus unverpackter Ware ohne versteckte Inhaltsstoffe bestehen. Bei «Grünland» will man ausserdem die regionale Produktion und Landwirtschaft unterstützen.

«Wir waren schon zu Beginn der Aktion sehr optimistisch», erzählt Simon Kiefer auf Anfrage. Schon von Anfang an war klar, das Projekt würden sie so oder so durchziehen. Ob das Geld tatsächlich zusammenkommen würde, war eigentlich gar nicht der entscheidende Punkt: «Wir wussten, dass wir einen Weg finden werden, unser Projekt umzusetzen.» So haben auch die Vorbereitungen bereits lange vor dem Erreichen der 15'000 Franken begonnen. Die Arbeiten im neuen Ladenlokal seien gerade in vollem Gange, verrät Kiefer.

Möglichst bald nach der Eröffnung soll sich der vegane Bioladen wirtschaftlich selber tragen. Ein Gewinn sei aber eher zweitrangig, so Kiefer: «Wir wollen mit unserem Projekt neue Wege gehen und zum Nachdenken anregen.» Sollte Gewinn anfallen, werde dieser in die Weiterentwicklung des Projekts „Grünland“ investiert.

Am 2. August eröffnet «Grünland» an der Solothurnerstrasse 15 in Olten.

Aktuelle Nachrichten