Fulenbach
Positive Rechnung 2017: Trotz Investitionen ist Spitex finanziell auf Kurs

An der 6. Mitgliederversammlung der Spitex Wolfwil–Fulenbach–Kestenholz im Pfarreisaal in Fulenbach konnte die Präsidentin Elisabeth Kissling gute Neuigkeiten bekannt geben. Die Rechnung 2017 schloss mit einem Gewinn ab.

Drucken
Teilen
Der Vorstand der Spitex (von links): Daniel Meier, Karin Kissling, Elisabeth Kissling, Karin Jäggi, Diana Cakiciyan, Heidi Ris, Susanne De Andrade, Mario Leardi.

Der Vorstand der Spitex (von links): Daniel Meier, Karin Kissling, Elisabeth Kissling, Karin Jäggi, Diana Cakiciyan, Heidi Ris, Susanne De Andrade, Mario Leardi.

Zur Verfügung gestellt

Rund 40 Mitglieder und Interessierte trafen sich kürzlich zur 6. Mitgliederversammlung der Spitex Wolfwil–Fulenbach–Kestenholz im Pfarreisaal in Fulenbach. Zu Beginn erfreute Petra Nützi auf ihrer Panflöte das Publikum mit einem Melodienreigen aus Schottland, Irland, Bulgarien und Südamerika. Begleitet wurde sie am Piano von Stephan Nützi. Das gut harmonierende Team durfte einen langanhaltenden und herzlichen Applaus entgegennehmen.

In ihren Ausführungen zum Geschäftsjahr 2017 durfte Präsidentin Elisabeth Kissling ein weiteres Mal viel Positives berichten: Nicht nur konnten alle Bedürfnisse und Anliegen der rund 150 Klientinnen und Klienten auch im Berichtsjahr wieder zu deren vollen Zufriedenheit erfüllt werden. Auch die finanzielle Situation des Vereins präsentiert sich in einem guten Licht. Trotz Aufrüstung der EDV-Anlage und Rückstellungen für die weitere Entwicklung schloss die Rechnung 2017 mit einem Gewinn von rund 36'000 Franken ab. Mit diesem Resultat sind auch die Behörden der drei Auftrag gebenden Gemeinden zufrieden und nahmen gerne zur Kenntnis, dass auch das von der Versammlung einstimmig bewilligte Budget 2018 einen positiven Rechnungsabschluss vorsieht.

In einem interessanten Referat berichtete Einsatzleiterin Heidi Ris über die verschiedensten Facetten des Pflegealltags. Einmal mehr zeigte sie die grosse Motivation der Pflegenden auf. Oberstes Ziel der Einsätze ist und bleibt, mitzuhelfen, dass die Klienten in ihrem angestammten Zuhause ein würdiges und selbstbestimmtes Leben führen können. (mgt)

Aktuelle Nachrichten