Die Polizisten haben das Lokal «aufgrund polizeilicher Erkenntnisse» kontrolliert, wie es in einer Mitteilung heisst. Vermutet wurde, dass im Lokal illegalem Glücksspiel nachgegangen wird und Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vorliegen.

Begleitet wurde die Polizei durch Mitarbeitende der Solothurner Staatsanwaltschaft und der Eidgenössischen Spielbankenkommission.

Im Rahmen dieser Kontrolle wurden mehrere Computer und Spielstationen sichergestellt - wegen Verdachts auf Widerhandlungen gegen das Spielbankengesetz. Die Spielbankenkommission führt weitere Ermittlungen.

Zudem werden gegen mehrere der rund 40 kontrollierten Personen Strafanzeigen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingereicht.