Olten
Polizei findet über 45 Portionen Drogen bei Brennpunkt-Kontrolle

Im Rahmen ihrer Brennpunktkontrollen hat die Kantonspolizei Solothurn vergangene Woche in Olten einen mutmasslichen Drogendealer angehalten und grössere Mengen Drogen sichergestellt. Der 27-jährige Algerier befindet sich in Haft.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei stellten beim 27-Jährigen Algerier rund 45 Portionen verschiedener Drogen sicher.

Die Polizei stellten beim 27-Jährigen Algerier rund 45 Portionen verschiedener Drogen sicher.

Kapo SO

Am Donnerstag, 10. September 2015, führte die Kantonspolizei Solothurn mit rund einem Dutzend Mitarbeitenden gezielte Kontrollen an verschiedenen Brennpunkten in Olten durch. Beim Badiweg ergriff kurz vor 16 Uhr ein Mann die Flucht vor der Polizei, konnte jedoch kurz darauf angehalten werden. Dies teilt die Kantonspolizei am Dienstag mit.

Bei ihm fanden die Polizisten über 45 Portionen verschiedene Drogen. Diese wurden sichergestellt. Der Mann, ein 27-jähriger Algerier, befindet sich in Haft.

Brennpunktkontrollen in Olten

Die Kantonspolizei Solothurn führt seit Juni 2015 wieder Schwerpunktkontrollen – vornehmlich zur Bekämpfung des Drogenhandels – an neuralgischen Punkten in der Stadt Olten durch. Mit Blick auf die bevorstehende Integration und die örtliche Situation hat die Kantonspolizei Solothurn in Absprache mit der Stadt Olten bereits in diesem Jahr mit den Schwerpunktkontrollen begonnen, um die Lokale Sicherheit zu gewährleisten.

Seit Juni fanden rund 30 solcher Aktionen statt. Dabei wurden bisher rund 220 Personen kontrolliert und 400 Gramm Drogen sichergestellt. Weitere Aktionen sind geplant. (pks)