Es war ein Herzenswunsch, nicht nur von Stefan Ulrich, dem Geschäftsführer von Region Olten Tourismus. «Ja, Peter Bichsel stand bei uns zuoberst auf der Liste. Es ist toll, dass es geklappt hat.» Auf der rechten Aareseite, wo Bichsel aufgewachsen ist, sind vier Geschichten des grossen Erzählers zu hören: am Bahnhof, beim Bifangschulhaus, beim Vögeligarten und im Mühletäli.

Wie alle Autorinnen und Autoren auf dem Schriftstellerweg hat Bichsel seine Texte im Tonstudio des Oltner Musikers Roman Wyss selber eingelesen. Bichsel entführt mit seinen Geschichten die Hörerschaft zurück in seine Kindheit. Zum Haus am Pfarrweg etwa, auch wenn der damals Sechsjährige nicht von Luzern nach Olten wollte. «Vom ganzen Umzug blieb in meiner Erinnerung nur ein einziges Bild: Ein sonniger Tag, und mitten im Garten stand mein Schaukelpferd.»

Es ist ein Genuss, mit Bichsel in seine Oltner Zeit einzutauchen. Er lässt an seinen Beobachtungen und Empfindungen teilhaben.

Auch Lorenz Pauli (Standort Jugendbibliothek) und Tanja Kummer (Stadtbibliothek) werden den Schriftstellerweg mit ihren Geschichten bereichern. An der Eröffnungsfeier vom 4. Mai werden auch der Kinderbuchautor und die Schriftstellerin anwesend sein. Die öffentliche Feier in der Friedenskirche beginnt um 10.30 Uhr. Neben Stefan Ulrich und Deny Sonderegger (Präsident Region Olten Tourismus) wird der Stadtpräsident Martin Wey ein Grusswort überbringen. Der Höhepunkt ist ein Gespräch mit Peter Bichsel.

Länger und länger

Der Schweizer Schriftstellerweg wurde 2016 mit drei grossen Touren von Alex Capus, Franz Hohler und Pedro Lenz sowie sogenannten LiteraTheken eröffnet. Dort sind Geschichten von Rhaban Straumann, Walter Millns, Rolf Strub, Alexandra von Arx, Daniel Kissling, Kilian Ziegler und Lisa Christ zu hören. 2017 wurde der Schriftstellerweg mit Geschichten von Michelle Steinbeck, Madeleine Schüpfer und Bänz Friedli erweitert. Im vergangenen Jahr wurde die Familientour mit Christian Schenker lanciert. Nun wird mit Peter Bichsel, Lorenz Pauli und Tanja Kummer ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte aufgeschlagen.

In den Schriftstellerweg eingebettet ist der Quai Cornichon der Oltner Kabarett-Tage. Da sind alle Preisträgerinnen und -träger des Schweizer Kabarett-Preises Cornichon zu hören und im von Werner Nydegger kunstvoll geschaffenen Relief an der Klostermauer zu sehen. (mgt/otr)