Papst Franziskus
Papst kommt nach Olten und hält am Ostermontag Messe im Kapuzinerkloster

Um einen alten Freund zu besuchen, stattet der neu gewählte Papst Franziskus dem Kapuzinerkloster in Olten am Ostermontag einen überraschenden Besuch ab. Der Papst wird dort am Montag eine Messe abhalten. Das stellt die Stadt Olten vor grosse organisatorische Herausforderungen.

Drucken
Teilen
Papst Franziskus kommt zu einem überraschenden Besuch nach Olten, um das Franziskaner-Kloster zu besuchen.

Papst Franziskus kommt zu einem überraschenden Besuch nach Olten, um das Franziskaner-Kloster zu besuchen.

Keystone

Sie lernten sich vor 10 Jahren bei der Arbeit in den Armenvierteln von Buenos Aires kennen und wurden Freunde: Der neugewählte Papst Franziskus und Bruder Niklaus aus dem Kapuzinerkloster Olten. Der 50-jährige Kapuziner ist in diesen Tagen ganz aufgeregt, denn wie er Tele M1 am Sonntag exklusiv verriet, erhält er am Ostermontag besonderen Besuch: Papst Franziskus I. wird seinen alten Freund extra im Kapuzinerkloster in Olten besuchen.

Seit der gemeinsamen Zeit in Argentinien verbindet die beiden eine enge Freundschaft: «Er hat dort die Franziskaner schon sehr geschätzt und Sympathie entwickelt. Mich freut es jetzt natürlich, denn er weiss, in Europa gibt es Freunde, die man wieder treffen kann.»

Nicht weniger aufgeregt als der Kapuziner-Bruder ist Ernst Zingg. Der Oltner Stadtpräsident ist einer der wenigen, die vom Überraschungsbesuch des Pontifex Kenntnis haben. Die Kloster-Brüder haben ihn zum Treffen am Montag eingeladen. Das Oberhaupt der Katholischen Kirche zu treffen wird für ihn nun zum Karrierehighlight: «Das war ein kleiner Vulkansausbruch bei mir und ich bin sehr angespannt und ich denke mein ganzes Umfeld ist recht nervös, aber wir werden das als Zentrums-Stadt problemlos meistern» sagte er gegenüber Tele M1. Damit der Papst seinen Besuch in Olten nicht so schnell vergisst, hat der Stadtpräsident sogar eigens Franziskaner Weissbier organisiert.

Zeit für ein gemütliches Bier wird Ulrich Pfister, Kommandant der Stadtpolizei, keine haben. Für ihn und seine Mitarbeiter stellt der Papst-Besuch eine grosse Herausforderung dar: «Das bedeutet sehr viele Überstunden. Wir sind voll in der Planungsphase zusammen mit den Partnerorganisationen. Sie verstehen natürlich, dass ich zu den Details der Planung selbstverständlich nichts sagen darf» sagte er den Reportern von Tele M1.

Eines sei hier aber verraten: Franziskus wird zusammen mit den Brüdern in der Kirche des Kapuzinerklosters am Ostermontag um 8 Uhr die Morgenmesse abhalten. (sra)

Aktuelle Nachrichten