Olten

«Open the Borders», «Eat the rich»: Unbekannte versprayen das Schulhaus Frohheim

In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag haben Unbekannte Schmierereien am Schulhaus Frohheim in Olten hinterlassen. Es gibt keine Hinweise auf die Täter.

«Refugees are welcome here. Open the fucking borders», steht in grossen schwarzen Lettern vor dem Eingang des Frohheimschulhauses am Frohheimweg 26 in Olten. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Sprayereien auf sieben, die alle auf Englisch verfasst wurden. «Das Schulhaus ist davon betroffen, aber auch andere Gebäude sind davon betroffen. Wir haben im Moment keine Hinweise auf die Täterschaft», sagt Thalia Mosimann, von der Medienstelle der Kantonspolizei auf Anfrage. Betroffen sind die Gebiete rund um die Jura-, Spital-, Basler-, Hagbergstrasse und Frohheimweg, wo auch das besagte Schulhaus steht. Was das Motiv der Täter sein könnte, ist weiterhin unbekannt.

Auch auf der Baudirektion der Stadt Olten herrscht Ratlosigkeit. «Wir haben einfach eine Strafanzeige gegen Unbekannt gemacht. Es sind relativ viele Schmierereien, es ist eigentlich ziemlich ungewöhnlich», sagt Kurt Schneider, Leiter Direktion Bau auf Anfrage. Die anfallenden Kosten, oder besser formuliert der Arbeitsaufwand schätzen sowohl die Baudirektion wie auch die Kantonspolizei auf einen vierstelligen Betrag. Was das Motiv ist, da kann Schneider nur spekulieren. «Es steht nichts drauf, dass sich gegen die Schule oder die Stadt richtet. Es sind sozialkritische Themen», äussert sich der Leiter Direktion Bau.

Unter den Schmierereien finden sich Aussagen wie: «Eat the rich», frisst die Reichen oder «Open the fucking Borders», öffnet die verdammten Grenzen. Der Auftrag, die Sprayereien zu beseitigen wurde laut Schneider per sofort gegeben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1