Die Solothurner CVP mischt in der nationalen Parteizentrale an vorderster Front mit. Vergangenen Samstag wählten die nationalen CVP-Delegierten in einer Kampfwahl bereits Ständerat Pirmin Bischof und Nationalrat Stefan Müller-Altermatt als Vizepräsidenten der nationalen Partei.

Damit stammen zwei der sieben Vizepräsidenten aus dem Kanton Solothurn. Zehn Personen hatten sich um die sieben Stellen beworben.

Jetzt wird eine weitere Personalie bekannt: Der Oltner Moritz Segna ist vom Parteipräsidium per 1. April zum neuen Geschäftsführer der CVP Schweiz gewählt worden.

Der 42-jährige Betriebsökonom hat an der Uni Bern studiert. Er ist in Lostorf aufgewachsen und hat in den vergangenen sechs Jahren im Raum Olten bei einem KMU gearbeitet. Segna ist seit letztem Jahr Mitglied des Oltner Gemeindeparlamentes. Zudem sitzt er im CVP-Kantonalvorstand. Bisher vertrat er die Solothurner CVP im nationalen Parteivorstand.

Er wolle die Partei «finanziell und logistisch weiter stärken», lässt sich Segna in einer Medienmitteilung der CVP Schweiz zitieren. Segna folgt auf den Luzerner Daniel Piazza. (lfh)