Oltner Fasnacht
Oltner Stapi Ernst Zingg übergibt zum letzten Mal an den Obernaaren

Nach der Einkleidung durch seinen Amtsvorgänger Bluem dr Erscht legte am Mittwoch in Olten der Obernaar, Käpten Schiffi dr I., beim Faulhorn an, wo ihm Admiral Graf Frosch von Zinggenstein den Schlüssel anvertraute.

Adriana Gubler
Merken
Drucken
Teilen
Obernaar Käpten Schiffi dr I. und Konsorte erreichen via Seeweg das fasnächtliche Gebiet.
10 Bilder
Kapitän Schiffi, der Oltner Obernaar 2013
Bluem dr Erscht und Kapitän Schiffi
Bluem dr Erscht fordert seinen Nachfolger
Im Chübel: Bluem dr Erscht, Obernaar 2012 (links), hat Schiffi dr I., den Oltner Obernaaren 2013, eingekleidet.
Oltner Fasnacht startet: Ernst Zingg übergibt den Schlüssel zum letzten Mal an den Obernaaren
Kapitän Schiffi

Obernaar Käpten Schiffi dr I. und Konsorte erreichen via Seeweg das fasnächtliche Gebiet.

Ueli Wild

Über das Timing gibts nichts zu maulen: Das wilde Schneetreiben endete am Mittwochabend, kurz bevor Obernaar Käpten Schiffi dr I. von der Glugger Clique auf dem Seeweg den Ländiweg erreichte und von einem grossen Haufen Fasnächtler in Empfang genommen wurde. Auf seinem rollenden Schiff führte er die Horte danach zum Ildenfonsplatz und legte dort an - die Sörchle Gugge spielte passend «ein Schiff wird kommen». Nach Ertönen des Schiffshorns verlas das närrische Oberhaupt inmitten eines Laternen- und Fackelmeeres seine Proklamation vom Turm aus und läutete damit die Ausgabe 2013 der Oltner Fasnacht ein.

Vor dem abendlichen Fasnachtsstartschuss musste sich jedoch Obernaar Schiffi dr I. bei der traditionellen «umständlichen Einkleidung» im Rathskeller sein rot-schwarzes Obernaarengewand erst verdienen. So musste er etwa ein Gummiboot aufpumpen, was er wie folgt schmunzelnd kommentierte: «Gestern musste ich mich noch um ein 15 Tonnen schweres Schiff kümmern und heute das.» Überdies forderte sein Vorgänger Bluem dr Erscht von ihm und seiner Trabanten-Crew Witze, 100 gefaltete Papierschiffchen oder etwa ein Seemannslieder-Medley.

Zum Schluss trennte einzig ein Zahlenschloss Schiffi dr I. von der begehrten rot-schwarzen Aufmachung. Auch diese Hürde nahm er und durfte anschliessend erstmals eingehüllt ins Obernaaren-Gewand zur anwesenden Meute sprechen. Schiffi dr I. packte die Chance beim Schopf und dankte seiner Frau Daniela, die «mir in dieser stressigen Fasnachts-Vorbereitungszeit immer die Stange gehalten hat». Als spontane, scherzhafte Reaktion auf die Umarmung des gerührten Obernaaren und seiner quasi First Lady stimmte die Meute im Saal spontan das Mundartlied «Träne» an.

Zinggenstein mit famosem «Finale»

Rührselig gings anschliessend weiter im Oltner Fasnachtsprogramm. Denn nach der Einkleidung verschob sich der Tross vom Rathskeller ins Stadthaus, wo ihn Graf Ernst von Zinggenstein bereits erwartete. Und dieser - für den abtretenden Stadtpräsidenten war die gestrige die letzte Schlüsselübergabe - zog bei seiner Fasnachtsderniere als Stapi alle Register. «Wir haben heute so wunderbare Frauen bei uns an Bord. Was wären wir ohne Frauen? Natürlich glücklich in einem Fort.» Und Graf von Zinggenstein setzte noch einen obendrauf: «Auf jedes Schiff gehört ein schöner Mann. Hier bin ich.» Die Aufmerksamkeit bei seiner letztmaligen Schlüsselübergabe - nota bene vor einem grossen Publikum - genoss Graf von Zinggenstein sichtlich und es schien, als verliehe ihm diese zusätzlichen Schub.

In gewohnter Manier teilte der Stapi, der ganz getreu dem Fasnachtsmotto als Admiral in weisser Uniform mit stilechten weissen Handschuhen auftrat, gegen seine Stadtratskollegen und -kandidaten aus. Er kam aber auch auf seine Leidenschaft für die Oltner Fasnacht zu sprechen: «In all de Johre, met zuesätzleche Figure, han ig versuecht mini Freud ar Fasnacht z'untermuure.» Zingg erntete für sein finales Fasnachts-Feuerwerk stehende Ovationen, was ihn sichtlich rührte.

Zudem wurde sein fasnächtliches Schaffen von Zunftmeister Stefan Nünlist, von der Bieler Faschingszunft, von seiner Fröscheweid Zunft und von Fuko-Präsident Beat Loosli mit rühmenden Worten gewürdigt. Letzter meinte: «Sächzäh Johr im Amt, das esch en langi Zyt. Sächzäh Johr für d'Fasnacht aber en grosse Hit.» Einige Seitenhiebe musste der Stapi aber dennoch auch einstecken - wie es sich gehört.

Schiffi dr I. ist nun das Oberhaupt

Rührung hin oder her, jetzt ist Schiffi dr I. am Drücker und dieser haute Zinggenstein zum Schluss Folgendes um die Ohren: «Du wirsch nid emol verläge, wenn mit so viel rede nüt duesch säge.»