Der Rechenschaftsbericht der Stadt Olten für das Jahr 2012 führt sie auf, alle jenn Liegenschaften, die sich in städtischem Besitz finden. Rund 50 Wohnungen, 37 Garagen, 307 Autoabstellplätze, 3800 m2 Büro- und Gewerbeflächen, über 70 Vitrinen in den Unterführungen, zwei Ladenlokale in der Bahnhofunterführung, 53 Schrebergärten im Gheid und ein landwirtschaftlicher Betrieb mit 133 Aren Pachtland. Mit rund 330 Mio. Franken figurieren die Immobilien im Finanz- und Verwaltungsvermögen.

Wo sind sie?

Wo aber finden sich die nicht öffentlichen Liegenschaften, in denen Olten sich heimlich selbst gehört? Das Stadthaus, die Schulhäuser, andere öffentliche Bauten sind als solche zumindest auf den zweiten Blick erkennbar. Anders sieht es bei Liegenschaften aus, die sich nicht als öffentliche Bauten zu erkennen geben und so wirken, als seien sie in Privatbesitz.

In Olten gibt es eine ganze Reihe davon. Vor allem in der Rötzmatt konzentrieren sich Häuser in städtischem Besitz: das dortige Geschäftshaus Nr. 8, Wohnhaus Nr. 9, Wohnhaus Nr. 10, Wohnhaus Nr. 11, Wohnhaus Nr. 15, Garagen Nr. 12 und 16 oder das Geschäftshaus Nr. 17. Nirgendwo sonst in Olten manifestiert sich städtischer Liegenschaftsbesitz so wie in der Rötzmatt.

Keine eigentliche Häufung

Ansonsten ergibt sich nirgendwo auf städtischem Gebiet eine eigentliche Häufung der insgesamt 20 Liegenschaften, die prima vista «privat» wirken. Eine Immobilie befindet sich an der Aarauerstrasse (72), deren zwei an der Baslerstrasse (57/87), zwei am Bogenrain (147/148), je eine an der Engelberstrasse (7) an der Stationsstrasse (37), an der Sonneggstrasse (11) und am Krummackerweg (12) sowie drei an der Sonnhaldenstrasse (19/21/44).

Die wenigsten der nicht öffentlichen Liegenschaften dürften die Stadtkasse im Jahr 2012 markant belastet haben. Bei den allermeisten von ihnen schlug lediglich ein «ordentlicher Gebäudeunterhalt» zu Buche, wie der Rechenschaftsbericht ausweist. Fassadenreinigung, ein Küchenersatz, die Renovation einer Dachwohnung sowie grösser Reparaturen am Dach sowie Reparaturen nach Unwetter werden speziell aufgeführt.