Schutzkonzept
Oltner Badi kann doch nicht schon am 11.Mai öffnen

Die Verantwortlichen hatten sich bemüht, das Oltner Schwimmbad am 11.Mai für Schwimmer zu öffnen. Daraus wird nun aber doch nichts.

Drucken
Teilen
Hier kann doch nicht geschwommen werden. (Archiv)

Hier kann doch nicht geschwommen werden. (Archiv)

Bruno Kissling

Am Montag wurde gemeldet, dass sich die Verantwortlichen bemühten, dass ab 11. Mai auch die Oltner Badi für eine beschränkte Anzahl von (Sport-)Schwimmerinnen und -Schwimmern geöffnet werden könne. Voraussetzung dafür sei unter anderem die Genehmigung des Schutzkonzepts des Verbands Hallen- und Freibäder durch den Bund.

Nun gibt es aber schlechte Nachrichten: «In der Zwischenzeit hat der Verband Hallen- und Freibäder bekanntgegeben, dass das beim Bund eingereichte Schutzkonzept mit 10 m2 Wasserfläche pro Person nicht per 11. Mai, sondern voraussichtlich erst per 8. Juni greift», teilt die Stadtkanzlei Olten mit. Das Schutzkonzept sei aber zwingende Voraussetzung für eine teilweise Öffnung.

Kurzfristig könnte die Oltner Badi somit nur für zwei bis drei organisierte Gruppen à 5 Personen (gemäss Versammlungsverbot) öffnen. «Das macht jedoch weder betriebswirtschaftlich Sinn, noch würde der dafür erforderliche erhebliche Aufwand für wenige Personen von der Bevölkerung verstanden», heisst es weiter. Zudem würde die Auslese der geringen Zahl von Personen, die zum Schwimmbetrieb eingelassen werden, sicher für Unmut sorgen.

Die Konsequenz: Die Badi Olten wie im Übrigen auch die anderen Badeanstalten in der Umgebung bleiben vorderhand geschlossen. Selbstverständlich werden die Verantwortlichen reagieren, wenn sich die Situation bereits vor dem 8. Juni verändern sollte, so die Stadtkanzlei. (sko)

Aktuelle Nachrichten