Die Aldi Suisse-Filiale in Olten ist ab sofort in der Hand von 25 Lernenden. Sie führen im letzten Lehrjahr zusammen die Filiale in Olten, packen gemeinsam mit an, bedienen eigenständig alle Kundinnen und Kunden und sorgen für einen reibungslosen Betrieb. Seit Montag bis zum 18. Februar lernen sie, Verantwortung zu übernehmen, und erleben während zweier Wochen alle Aspekte des Filialalltags.

Nach dem Erfolg im Februar 2016 und der positiven Feedbacks seitens der Kunden und Lernenden nimmt die Filiale Olten bereits zum zweiten Mal in Folge am Projekt teil.

Ganz auf sich allein gestellt sind die Lernenden jedoch nicht. Nadine Walter, Filialleiterin von Olten, steht den jungen Nachwuchskräften mit Rat und guten Tipps zur Seite. Denn die Arbeitsabläufe hinter den Kulissen sind komplex und die Wünsche der Kunden vielfältig. Verantwortung zu übernehmen spielt aber im Ausbildungskonzept von Aldi Suisse eine grosse Rolle. «Abwechslungsreiche Tätigkeiten sowie die Möglichkeit, frühzeitig Verantwortung zu übernehmen, erhöhen die Motivation und das Selbstvertrauen unserer Lernenden», sagt Nadine Walter. «Bei diesem Projekt erhalten sie einen ungewohnt tiefen Einblick in den Filialalltag – und lernen mit einer gehörigen Portion Spass.»

Das Projekt ist Bestandteil der Nachwuchsförderung und findet bereits zum vierten Mal statt. Es zeigt den Lernenden die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten auf. Deshalb soll das Projekt in den kommenden Jahren ausgebaut und im Idealfall auch in die Romandie und ins Tessin ausgedehnt werden. (mgt)