Olten
Oltens laute Schmuddel-Container sollen verschwinden

Die «grusigen» Container vor dem Klostereingang und beim Klosterplatz sollen verschwinden. Sie machen unterirdischen Anlagen an der Ecke Klossterplatz/Amthausquai Platz. Die Neuen sind nicht nur schöner, sondern machen auch weniger Lärm.

Drucken
Teilen
Alt und neu: Container in Olten

Alt und neu: Container in Olten

zvg

Möglichst unauffällig sollen sie sein und somit das Stadtbild nicht mehr so stark stören: Das ist die Anforderung an die Ersatzcontainer. Sie werden unterirdisch östlich von der Trafo/WC-Anlage Ecke Klosterplatz/Amthausquai zu liegen kommen.

Es sind dann nur noch die verschiedenen Einwurfsäulen sichtbar. Dies hat den grossen Vorteil, dass auch die Lärmimmissionen stark reduziert werden.

Mitte bis Ende April in Betrieb

Gleiche Anlagen gibt es bereits vor dem Hotel Arte an der Martin-Disteli-Strasse. Weiter Standorte sind in Planung, wie die Stadt Olten mitteilt.

Der Baubeginn ist auf den 20. Februar 2012 vorgesehen. Wenn alles nach Plan verläuft, soll die Anlage Mitte bis Ende April 2012 in Betrieb genommen werden können. Dann werden auch die Grusel-Container verschwinden.(rsn)

Aktuelle Nachrichten