OltenAir
OltenAir 2021: Einzelne Indooranlässe statt Konzerte unter freiem Himmel

Die Veranstalter des OltenAir müssen umdisponieren. Wegen Corona wird die vierte Ausgabe an drei einzelnen Abenden im November und Dezember 2021 sowie im Januar 2022 stattfinden. Geplant sind Rockkonzerte im Jugendwerk Garage 8.

Fabian Muster
Drucken
Teilen
Eine Impression vom OltenAir 2018.

Eine Impression vom OltenAir 2018.

Remo Fröhlicher

2020 wurde das OltenAir, das aus finanziellen Gründen bereits in den Winter verlegt wurde, wegen der Pandemie frühzeitig abgesagt. Auch in diesem Jahr hätte die Veranstaltung Anfang Dezember als grosses Indoor-Festival in der Schützi stattfinden sollen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Nun müssen die Organisatoren wegen Corona erneut umplanen. Statt an einem Wochenende findet die vierte Ausgabe an drei einzelnen Abenden im November und Dezember 2021 sowie im Januar 2022 statt; dies im kleineren Jugendwerk Garage 8, wo nur rund 250 Leute Platz finden, statt in der grösseren Schützi mit 600 Personen.

Zutritt nur mit Zertifikat

«So gehen wir kein grosses Risiko ein», sagt Co-Präsidentin Fabienne Hurni auf Anfrage. Man gehe derzeit davon aus, dass solche kleineren Anlässe auch im Winter mit Zertifikat möglich sein werden. Einlass erhält nämlich nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Vor dem Eingang ist ein kleines Testzentrum geplant. Die Anlässe werden zusammen mit dem Jugendwerk aufgezogen. Ein Teilbereich draussen muss abgesperrt werden, damit es zu keiner Vermischung von Leuten ohne Konzerteinlass mit Konzertbesuchenden kommt. Auch ein Verpflegungsstand ist vorgesehen. «Wir hoffen so, das Defizit der letzten Ausgabe im 2019 kompensieren zu können.»

Pro Abend spielen drei Rockbands

Der Fokus bei den drei Konzertabenden liege auf dem Genre Rock und werde unter dem Namen «OltenAir Rock Sessions» laufen, heisst es in der Mitteilung weiter. Ziel dieser Konzertreihe sei, der Oltner Bevölkerung nach einer langen Durststrecke ohne Konzerte und Feste wieder etwas Abwechslung bieten zu können. Ausserdem solle der Name OltenAir im Gespräch bleiben und sich so weiter etablieren. Pro Abend sind drei Bands geplant, gefolgt von einer Afterparty mit DJ und Barbetrieb. Zu den Bands, die zwar schon gebucht sind, will Hurni noch keine weiteren Angaben machen. Diese würden in den nächsten Wochen bekannt gegeben und seien nationaler aber auch regionaler Herkunft, so Hurni. Der Verkauf vergünstigter Tickets für die spezielle Kategorie Early-Birds – man kennt die genauen Bands noch nicht – startet nächsten Montag, dem 6. September. Der reguläre Vorverkauf werde in den nächsten Wochen lanciert.

Im nächsten Jahr soll das OltenAir wie bei den ersten drei Ausgaben im Sommer und an einem Wochenende stattfinden. Das Datum ist fixiert, die Planung bereits im Gange.

Änderungen gibt es beim organisierenden Verein Openair Olten: Neo-Stadtrat Nils Löffel hat sich als Co-Präsident zurückgezogen. Neu rückt Seu-Jhing Tang nach. Auch im OK kommt es zu Wechseln: Dieses wird von sechs auf acht Leute aufgestockt und die Ressorts neu verteilt.

Aktuelle Nachrichten