Olten
Stadttheater: Türen auf für «Cocodello» und «Novecento»

Das Stadttheater Olten passt ihr Programm für die kommenden Wochen an. Angesichts der Coronalockerungen wurde das neue Programm kurzfristig organisiert.

Urs Huber
Drucken
Teilen
Delio Malär und Cornelia Schirmer geben "Cocodello".

Delio Malär und Cornelia Schirmer geben "Cocodello".

zvg

Das Stadttheater Olten lädt unter den aktuellen Voraussetzungen zum kurzfristig organisierten Programm. Als erstes wird «Cocodello – auf alten Pfannen lernt man kochen» am Mittwoch, 28. April, 19.30 Uhr zu sehen sein. Der junge Delio Malär, der sich die Bretter, die die Welt bedeuten, in Hamburg und Zürich gerade im Sturm erobert und Cornelia Schirmer, die als Schauspielerin und Sängerin schon lange auf Deutschlands Bühnen unterwegs ist, begeistern mit ungeheurer Spielfreude.

Am Dienstag, 4. Mai, 19.30 Uhr folgt die Legende vom Ozeanpianisten «Novecento». Der Trompeter Tim Tooney erzählt darin die einzigartige Geschichte seines Freundes Danny Boodman T. D. Lemon Novecento. Novecento ist Pianist der Bordkapelle des Ozeandampfers Virginian und entlockt dem Klavier Töne anderer Sphären.

Entwicklung ist nicht einzuschätzen

Da die Entwicklung nicht absehbar ist, bleibt unklar, wie mit den geplanten Veranstaltungen des regulären Spielbetriebs der Spielzeit 2020|21 verfahren wird. Alle April-Vorstellungen sind abgesagt oder verschoben. Spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Vorstellungsdatum wird entschieden, ob und wie eine Veranstaltung stattfindet.

Aktuelle Nachrichten