Olten
Sie trotzen Corona: Auch 2021 gibts Konzerte in der Altstadt

Die Oltner Gruppe im Graben startet nächste Woche mit erster Veranstaltung des Saisonprogramms. Bereits im vergangenen Jahr fiel die Veranstaltungsreihe nicht aus. Für die Besucherinnen und Besucher gibt es vielfältiges Angebot.

Drucken
Teilen
Die Gruppe im Graben (von links): Andreas Stettler, Martin Schaffner, Nicole Trotter, Wolfgang Niklaus und Klaus Kaiser.

Die Gruppe im Graben (von links): Andreas Stettler, Martin Schaffner, Nicole Trotter, Wolfgang Niklaus und Klaus Kaiser.

Bild: zvg

Einen Monat später als geplant werden im Oberen Graben in der Oltner Altstadt die ersten musikalischen Klänge zu hören sein. Am Freitag, 25. Juni, geht die Konzertreihe in ihre dritte Runde. Die fünf Mitglieder der Gruppe im Graben hatten sich schon vergangenes Jahr von der Pandemie nicht beirren lassen – sie tun es auch dieses Jahr nicht, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Zwar mussten sie die ersten beiden Konzerte im Mai und Anfang Juni absagen respektive verschieben, aber nach den jüngsten Lockerungen stehe einer Durchführung mit gastronomischer Begleitung nichts mehr im Weg. Die Veranstalter nutzen ihre Erfahrungen des letzten Jahres und werden die Corona-Massnahmen professionell umsetzen, unter anderen via Ticketing über die Plattform Eventfrog, was für den geordneten Einlass unerlässlich ist. Die Besucherzahl ist aufgrund der Sitzordnung auf knapp 130 beschränkt. Klaus Kaiser und sein Team des Café Grogg werden die Gäste erneut bewirten. Möglich werde diese Saison auch dank der treuen Sponsoren.

Das Programm sei sehr vielfältig, heisst es es in der Mitteilung weiter. Den Auftakt macht das Bait Jaffe Klezmer Orchestra, eines der führenden europäischen Klezmer-Formationen. Die neuen Eigenkompositionen sprengen den Rahmen dessen, was bisher unter dem Begriff «Klezmer» zu hören war. Weiter geht es mit Country, Folk, Rock und Blues der Liechtensteinerin Suzie Candell, deren charismatische Stimme so manche Musikfreundin in ihren Bann zieht.

Feinere Saiten schlägt nach der Sommerpause Katharina Busch an, die Sängerin und Songwriterin aus Zürich. Weitere Highlights sind das Jubiläum des Schriftstellerwegs, das unter Federführung von Region Olten Tourismus durchgeführt werde, die treibenden Rhythmen des Happy Home Funk Unit aus der Region Olten, die Geschichten des musikalischen Urgesteins und Pionier des Mundart-Pops Toni Vescoli, jazzige Klänge aus New York mit Linus Wyrsch und zum Schluss im September nochmals eine gehörige Ladung Americana, Bluegrass und Roots Music mit der amerikanisch-belgischen Gruppe Old Salt.

Die Gruppe im Graben ruft alle Interessierten auf, vor jedem Konzert auf der Plattform Eventfrog kostenlos Tickets zu beziehen. Nur so könne gewährleistet werden, dass die verfügbaren Plätze geordnet und fair vergeben werden könnten und niemand aussen vor bleibe. Auf ebendieser Ticketplattform, auf Facebook und der eigenen Website werde rechtzeitig informiert, wenn ein Anlass schon im Voraus ausverkauft sei. (otr)

Hinweis Weitere Infos zu Saisonprogramm und Ticketverkauf auf der Website www.im-graben.ch

Aktuelle Nachrichten