Olten
Neues Verkehrsregime kommt: Ab heute Mittwoch ist die Welt im Säli eine andere

Die Versuchsphase zur Verkehrsberuhigung im Oltner Säli-Quartier startet im Verlauf des Mittwochs.

Urs Huber
Drucken
Teilen
Probeweise unten: Die Montage der beiden Barrieren (hier jene an der Gartenstrasse) erfolgte am Dienstag.

Probeweise unten: Die Montage der beiden Barrieren (hier jene an der Gartenstrasse) erfolgte am Dienstag.

Patrick Lüthy

Für die einen Schikane, für die anderen eine Sicherheitsmassnahme: Das Säliquartier wird im Laufe des heutigen Tages ein neues Verkehrsregime erfahren. Dieses soll das Quartier vor dem wachsenden Schleichverkehr schützen, welchen die Baustelle am Bahnhofquai und die anhaltende Verkehrsbelastungen auf den Hauptachsen generieren.

Störaktionen hatten keinen Erfolg

Ende März hatte das Oltner Gemeindeparlament einen Vorstoss mit 31:4 Stimmen bei 4 Enthaltungen nicht erheblich erklärt. Dieser wollte den Stadtratsbeschluss aufheben. Nun hat der Stadtrat angesichts wieder angestiegener Verkehrsfrequenzen im Quartier beschlossen, die Umsetzung zum Ende der Frühlingsferien vorzunehmen.

Das Verkehrsregime soll in einem Versuchsbetrieb ein Jahr lang Gültigkeit haben. Die Massnahmen umfassen je eine Barriere an der Gartenstrasse (Höhe des Vögeligartens) und an der Riggenbachstrasse (Höhe Fachhochschulgebäude) sowie eine Sperre mit Pflanzentrögen im Bereich des Maria-Felchlin-Platzes. Die Barrieren können durch die Notfalldienste und die Busbetriebe mit Fernbedienungen geöffnet werden.

Patrick Lüthy

Anpassungen im Bedarfsfall

Die unberechtigte Durchfahrt soll zudem mit neuen Regelungen im Bereich Einbahnstrassen erschwert werden. Darüber sind die Anwohnenden in den letzten Tagen informiert worden, wie die Stadtkanzlei mitteilte.

Der Versuchsbetrieb wird durch eine Arbeitsgruppe begleitet. Diese beobachtet die Auswirkungen der Massnahmen, so dass bei Bedarf mit Anpassungen reagiert werden kann.

Auf einen Blick: Wo sich die Sperren befinden. Die roten Pfeile stehen für Einbahnstrassen beziehungsweise die Kehrung der bisherigen Fahrtrichtung; schwarze Pfeile zeigen die bestehende Fahrtrichtung an.

Auf einen Blick: Wo sich die Sperren befinden. Die roten Pfeile stehen für Einbahnstrassen beziehungsweise die Kehrung der bisherigen Fahrtrichtung; schwarze Pfeile zeigen die bestehende Fahrtrichtung an.

ZVG

Aktuelle Nachrichten