Olten
Die neue Barriere im Säliquartier wurde schon mutwillig zerstört

Keine 48 Stunden nach Inbetriebnahme des neuen Verkehrsregimes im Oltner Säliquartier ist die eine Strassensperre schon demoliert. Die Reparatur soll so schnell als möglich erfolgen.

Urs Huber
Merken
Drucken
Teilen
Die defekte Schranke in der Riggenbachstrasse Olten.
4 Bilder
Zwischenzeitlich platziert am Schatten.
Das war's: Die erste Barriere wurde mutwillig zerstört.

Die defekte Schranke in der Riggenbachstrasse Olten.

Andre Albrecht

Keine 48 Stunden nach der Lancierung des neuen Verkehrsregimes im Oltner Säliquartier ist die eine von zwei angebrachten Barrieren bereits zerstört. Die Sachbeschädigung muss in den frühen Morgenstunden zwischen 05.30 und 05.40 Uhr von Freitag erfolgt sein.

Die Einführung des Verkehrsregimes am Mittwoch war von lautstarken Protesten begleitet. Die Eindämmung des Fluchtverkehrs führte zu Verkehrsstaus und sorgte auch bei Quartierbewohnern, die nun ihr engeres Wohngebiet nicht mehr frei queren können, für breite Irritationen. Mittlerweile soll sich die Situation eher wieder entspannt haben.

Insider hatten im Zuge der neuen Verkehrsregimes mit Störaktionen dieser Art gerechnet, wenn auch nicht zu einem so frühen Zeitpunkt. Gemäss Angaben der Stadtkanzlei wird die Barriere so rasch wie möglich wieder instand gestellt.

TeleM1