Baumstammwerfen, Steinstossen, Hammerwerfen: Hierzulande eher unbekannte Disziplinen, in Schottland sind sie fester Bestandteil der Nationalsportart, den Highland Games. Bestaunt werden können die kilt-tragenden Athleten an diesem Wochenende auch in Hägendorf. Es finden die Highland Games Mittelland statt.

Die dreitägige Veranstaltung besteht aus zwei Hauptteilen: Der Highland-Games-Europameisterschaft, die zum ersten Mal in der Schweiz ausgetragen wird, und der Qualifikation für die Schweizermeisterschaften. Durchgeführt wird der Event auf der Hägendörfer Rinderweid.

Es soll ein Grossanlass geben. OK-Präsident Simeon Brügger sagt: «Wir erwarten 5000 bis 8000 Zuschauer an den drei Tagen.» Er ist selbst Mitglied des Clans Black Sheep Highlanders, welcher die Highland Games Mittelland organisiert und auf der Rinderweid trainiert. Und er steht zudem auf der EM-Startliste. Dafür antreten kann nicht jeder: Qualifizieren kann sich nur, wer den Verband im internationalen Vergleich von seinen Leistungen überzeugt.

Simeon Brügger beim Hammerwerfen

Simeon Brügger beim Hammerwerfen

Auf der Startliste stehen 14 Athleten, darunter Vertreter aus der Schweiz, Deutschland, Holland und gar ein waschechter Schotte ist mit von der Partie. Die EM, notabene in der Klasse der Leichtgewichte, also jener Athleten, die nicht mehr als 90,7 Kilos wiegen, wird am Samstag ausgetragen. «Wir erwarten sicher einen Welt- und mehrere Europarekorde», verrät der OK-Präsident.

Die Qualifikation der Schweizermeisterschaften findet am Sonntag statt. Dafür kann sich jedermann anmelden. Es gibt vier verschiedene Kategorien, eine davon ist speziell für Frauen reserviert. «Die Gewichte in dieser Kategorie sind leichter», sagt Simeon Brügger. Neben den Highland Games selbst gibt es einen Mittelaltermarkt und es finden Ritterturniere, Falknershows und Konzerte statt.