Wetter Region Olten
Nur 2,7 Stunden Sonnenschein täglich – Kühlster Oktober seit 6 Jahren

Der Oktober 2016 ist um 4 Grad kühler als der wärmste aus dem Jahr 2014. Der bisher kälteste Oktober vom Jahr 1905 hatte einen Mittelwert von 4,6 Grad, 5,1 Grad weniger als in diesem Jahr.

Karl Frey
Merken
Drucken
Teilen
Gerade mal 2,7 Stunden täglich schien die Sonne im Oktober 2016 in der Region.

Gerade mal 2,7 Stunden täglich schien die Sonne im Oktober 2016 in der Region.

Bruno Kissling

Der zweite Herbstmonat hat die Erwärmungstendenz etwas gebremst, zumindest vorübergehend. Ob Pen Monat zu kalt oder zu warm ist, hängt von der gewählten Vergleichperiode ab.

Die diesjährige Mitteltemperatur von Oktober von 9,6 Grad (Gheid: 8,7 Grad) war im Vergleich zur Zeitperiode 1901 bis 1960 um 0,9 Grad zu warm, im Vergleich zu 1981 bis 2010 hingegen um 0,9 Grad zu kalt. Der bisher wärmste Oktober vor zwei Jahren hatte eine Mitteltemperatur, die um 4 Grad höher lag als in diesem Jahr.

Im Gheid lagen die täglichen Mitteltemperaturen im Bereich von 4,8 Grad am 22. und von 13,5 Grad am 2. Oktober. Die Extremtemperaturen wurden an den folgenden Tagen gemessen: -0,5 Grad am 22. und 19,0 Grad am 15. Oktober.

Der bisher kälteste Oktober vom Jahr 1905 hatte einen Mittelwert von 4,6 Grad, 5,1 Grad weniger als in diesem Jahr.

Trocken und sonnig

Seit dem Juli waren alle Monate zu trocken. Im Oktober fiel an 13 Niederschlagstagen eine Regenmenge von 65 mm; 79 Prozent des Mittels von 1901 bis 1960, mit dem Tagesmaximum von 29 mm am 25. Oktober.

Bei häufigen Nebel- und Hochnebeltagen schien die Sonne, bei Aufhellungen am Nachmittag, im Mittel nur 2,7 Stunden pro Tag. Der mittlere Luftdruck von 971,3 hPa erreichte bei einer Schwankungsbreite von 28,8 hPa, das Minimum von 954,6 hPa am 14. und das Maximum von 983,4 hPa am 28. Oktober.

Ein wichtiges Merkmal des Wetters 2016 ist die sehr nasse erste Jahreshälfte, in welcher nur der Monat März zu trocken war.