Olten

Nun liegen detaillierte Zahlen zur Buslinie 504 vor

Durch den Tag kaum belegt: Ein Kleinbus der Stadtlinie 504 hier bei der Haltestelle Stadtkirche in der Innenstadt. Archiv

Durch den Tag kaum belegt: Ein Kleinbus der Stadtlinie 504 hier bei der Haltestelle Stadtkirche in der Innenstadt. Archiv

Mit 100'000 Passagieren rechnete der Busbetrieb Olten Gösgen Gäu für die von der Stadt subventionierte Linie 504. Die tatsächliche Auslastung ist viel tiefer.

Mit 600 000 Franken wird die Stadtbuslinie 504 für den zweijährigen Probebetrieb von der Stadt Olten subventioniert. Der Kanton zahlt wegen der Plafonierung des Globalbudgets öffentlicher Verkehr nichts daran. Von der separaten Erschliessung der Quartiere Olten SüdWest und Schöngrund erhofften sich der Busbetrieb Olten Gösgen Gäu und das zuständige Planungsbüro allerdings mehr, wie die Antworten auf einen Vorstoss von SVP-Gemeinderat Ernst Eggmann zur Auslastung der Stadtbuslinie 504 zeigen.

Im ersten Jahr haben 58 745 Fahrgäste vom Bus Gebrauch gemacht, erwartet wurden allerdings deren 100 000. Die Erwartungen werden nur am Morgen und am Abend erfüllt, wenn ein Grossteil der Pendler das Angebot nutzen und sich der Einsatz von Normalbussen bewährt hat. Durchschnittlich 4,6 Personen stiegen in den Bus in Richtung Bahnhof, in die Gegenrichtung im Schnitt 2,7 Personen.

In den Nebenverkehrszeiten durch den Tag sind die eingesetzten Kleinbusse hingegen zum Teil kaum belegt. In Richtung Bahnhof benutzten im ersten Betriebsjahr durchschnittlich 2,1 Personen die Linie, umgekehrt im Durchschnitt 1,2 Personen. Wie die Zahlen zeigen, wird die Buslinie nicht nur zum Pendeln an den Bahnhof und zurück gebraucht, sondern auch für Fahrten in die Innenstadt. Der Kostendeckungsgrad der gesamten Stadtbuslinie beträgt derzeit 15 Prozent. Ein Minimum von 20 Prozent fordert der Kanton, damit er sich nach der Versuchsphase finanziell beteiligt. Angestrebt war ursprünglich ein Kostendeckungsgrad von sogar 30 Prozent.

Der Stadtrat hat aufgrund dieser Zahlen bereits entschieden, dass die Versuchsphase nicht verlängert werden soll (wir berichteten). Die Buslinie 504 fällt damit ab kommendem Dezember weg. Als Ersatz wird die bisherige Regionalbuslinie 511 eine Schlaufe durchs Quartier Olten SüdWest fahren. Allerdings verkehren stündlich nur noch zwei statt bisher drei Kurse. Dafür gibt es mit beiden Verbindungen Anschluss an den Fernverkehr beim Bahnhof Olten.

Meistgesehen

Artboard 1