vooute.ch
Neue Plattform für Oltner Produkte ist online

Mit vooute.ch geht ein weiterer Anbieter von lokalen Produkten ins Netz.

Jocelyn Daloz
Drucken
Teilen
Seit dieser Woche online: die Website vooute.ch.

Seit dieser Woche online: die Website vooute.ch.

screenshot

Ein virtuelles Schaufenster fürs Bio-Fleisch des Horn-Hofes, Gartenerde vom «Wurzelwärch» oder Topflappen vom «Wärchlade»: Genau das bezweckt die Website vooute.ch, die diese Woche online ging und bereits mehr als ein Dutzend lokaler Anbieter verzeichnet. Der interessierte Oltner kann auf der Plattform gemütlich diese lokalen Produkte kaufen, sie dann abholen oder zuliefern lassen.

Die Idee eines solchen Projektes existiert schon seit längerem im Kopf der drei Initianten, die sich auf der Website bloss mit Vornamen vorstellen: Antonia, Matthias und Roger. Allerdings hat die Coronakrise, wie sie schreiben, den Vorgang beschleunigt: «Im März 2020 treffen ein akuter Bedarf und freie Kapazitäten zusammen», sagt Matthias Tschopp, der auch Co-Geschäftsführer des Velolieferdienstes Collectors Olten ist. Doch die längerfristige Idee ist es, die Vielfalt lokaler Produzenten zu unterstützen.

«Der Trend liegt in der Luft, einfache Dinge in der Nähe von zu Hause wiederzuentdecken», sagt Tschopp, «und nicht alles von einem anderen Kontinent einfliegen zu lassen.» Schwerpunkt dabei sind physische Produkte. Die angebotenen Waren müssen einen klar definierten Preis haben und können klar auf der Seite ersichtlich sein. «Es können schon Dienstleister unsere Website nutzen, wenn sie klar angeben, was sie anbieten: eine Stunde Massage zu einem fixen Preis, etwa.» In absehbarer Zukunft wollen die drei Betreiber der Seite den eingetragenen Produzenten so viel Raum wie möglich geben zur Gestaltung. «Sie könnten allenfalls auch über strategische Entwicklungen mitbestimmen: Soll es einen Webshop geben mit direkter Zahlungsmöglichkeit? Eine App? «Wir werden das alles so demokratisch wie möglich entscheiden», sagt Tschopp.

Aktuelle Nachrichten