Pfarrblatt

Neue Köpfe beim katholischen Pfarrblatt

Lokalredaktorin Christine Imhof und Präsident Alfred Imhof (beide Trimbach, links) treten auf Ende 2016 zurück; Christian Meyer (Trimbach) wurde als neuer Präsident, Claudia Küpfert-Heule (Wisen) als neue Lokalredaktorin gewählt. cva

Lokalredaktorin Christine Imhof und Präsident Alfred Imhof (beide Trimbach, links) treten auf Ende 2016 zurück; Christian Meyer (Trimbach) wurde als neuer Präsident, Claudia Küpfert-Heule (Wisen) als neue Lokalredaktorin gewählt. cva

Bei der römisch-katholischen Pfarrblatt-Gemeinschaft der Region Olten kommt es zum Wechsel in Präsidium und Redaktion.

14 Jahre lang haben Alfred und Christine Imhof aus Trimbach am Karren des Pfarrblatts gezogen: er als Präsident der Pfarrblattgemeinschaft, sie als Redaktorin des Lokalteils. Markante Änderungen in dieser Ära sind die Umstellung vom Schwarzweiss- auf den Vierfarbendruck oder die Einführung der Website www.pfarrblatt-region-olten.ch, wo die aktuelle Ausgabe des Pfarrblatts online lesbar ist und alle Ausgaben der letzten zwei Jahre jederzeit zur Verfügung stehen. Auf Ende dieses Jahres wird das Ehepaar Imhof nun diese Aufgaben weitergeben.

Die Führung der Pfarrblattgemeinschaft bleibt in Trimbach: An der Generalversammlung vom Dienstag in Däniken wurde Christian Meyer einstimmig als Nachfolger von Alfred Imhof gewählt. Meyer ist 53-jährig, führt seit über 20 Jahren die Buchhandlung Klosterplatz in Olten, ist Mitglied des Katholischen Pressevereins Olten und des Kirchgemeinderats in Trimbach.

An seiner neuen Aufgabe interessiere ihn die Antwort auf die Frage: «Wie gelingt es uns in Zukunft, Informationen an unsere römisch-katholische Gemeinschaft und darüber hinaus zu vermitteln?», sagte Meyer in seinem Dankeswort nach der Wahl.

Ebenfalls einstimmig gewählt wurde die neue Lokalredaktorin: Claudia Küpfert-Heule (54) aus Wisen. Sie ist in Olten aufgewachsen, arbeitete ursprünglich als Kauffrau bei einer Bank in Olten und später – nach ihrer Familienzeit als Mutter von drei Kindern – im Marketing.

Seit 2009 arbeitet sie bei der Missionsprokura der Schweizer Kapuziner in Olten und ist, nebst vielfältigen Tätigkeiten in Vereinen, unter anderem Kirchgemeinderätin, Schreiberin, Verwalterin und Pfarramtsführerin in Wisen. Als Lokalredaktorin des Pfarrblatts wird sie ab Anfang 2017 die Mitteilungen der Pfarreien und Pastoralräume für das Pfarrblatt koordinieren und die regionalen Seiten redigieren.

Zur Pfarrblattgemeinschaft gehören die 17 römisch-katholischen Kirchgemeinden Olten/Starrkirch-Wil, Dulliken, Hägendorf-Rickenbach, Ifenthal- Hauenstein, Wisen, Kappel-Boningen, Lostorf, Stüsslingen-Rohr, Obergösgen, Wangen, Winznau, Trimbach, Gunzgen, Niedergösgen, Schönenwerd, Gretzenbach-Däniken und Walterswil.

Das Pfarrblatt geht an rund 15 000 Abonnentinnen und Abonnenten in diesen Gemeinden. Pro Jahr erscheinen 41 Ausgaben. Für ein Jahresabonnement verrechnet die Pfarrblattgemeinschaft den angeschlossenen Kirchgemeinden derzeit 30 Franken.

Meistgesehen

Artboard 1