Olten
Netzwerk Olten Ost gegründet

Die Mitglieder der Bildungsstadt Olten.Bifang, der IG Weihnachtsbeleuchtung rechtes Aareufer, der früheren Spurgruppe Olten Ost, Unternehmensvertreter sowie weitere Privatpersonen haben sich im Berufsbildungszentrum Olten (BBZ) zum Netzwerk Olten Ost zusammengeschlossen.

Drucken
Teilen
Olten Ost

Olten Ost

Bruno Kissling

Der Zusammenschluss besteht aus insgesamt 58 Personen, wie Georg Berger, Präsident Bildungsstadt Olten.Bifang erklärt. Stossrichtung des Netzwerks: die Ergebnisse aus dem Ende letzten Jahres abgeschlossenen Quartierentwicklungsprojektes «Projekt urbain Olten Ost» zu sichern.

Was darunter zu verstehen ist, weiss Berger. «Es wird in den kommenden Monaten darum gehen, an der Aufwertung der wichtigen innerstädtischen Verbindung zwischen Bifangplatz und Hauptbahnhof sowie zwischen den beiden Oltner Stadtseiten mitzuarbeiten.» Daneben soll die Weihnachtsbeleuchtung im Bifang erweitert und deren Finanzierung für die nächsten Jahre gesichert werden.

Im Speziellen wollen die Netzwerker, darunter die Initianten Hugo Saner, Konrad Schibli und Georg Berger den Informationsaustausch institutionalisieren und ergänzend zur Quartierentwicklung im Sinne des offiziellen Oltens verstanden werden. «Die Gestaltung des Bifangplatzes und der alten Aarauerstrasse liegt und sicher am Herzen», so Berger.

Auch die umstrittenen Winkelunterführung behält das Netzwerk im Fokus. Alles in allem drehten sich die Aktivitäten des Netzwerks darum, das Quartier «sympathischer» zu machen, wie Berger meint. (otr)

Aktuelle Nachrichten