Der Anwohner alarmierte die Kantonspolizei Solothurn kurz vor 3.30 Uhr. Die avisierten Polizeipatrouillen rückten unverzüglich an die Hammerallee aus. Kurz vor ihrem Eintreffen flüchteten die beiden Unbekannten jedoch mit dem Auto in Richtung Stationsstrasse.

Im Bereich des Hausmattrains konnte die Polizei das Fahrzeug ausmachen. Sie forderte den Lenker auf, anzuhalten. Dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach. Schliesslich flüchteten die Unbekannten zu Fuss in Richtung Schützenmatt. Im Bereich der Baustelle konnte einer der Männer angehalten werden. Dem Anderen gelang die Flucht.

Bei der anschliessenden Kontrolle des Fahrzeuges konnten in Säcken verpackt mehrere Zigarettenstangen, sowie diverses Werkzeug festgestellt werden. Der 31-jährige Georgier wurde vorläufig festgenommen. In derselben Nacht wurde in einen nahegelegenen Kiosk eingebrochen. Ob ein Zusammenhang mit diesem Einbruch besteht, wird durch die Kantonspolizei Solothurn abgeklärt. (pks/ldu)