Für die grosse Liebe würde er nach Olten ziehen, das singt der Musiker Marco Kunz in seinem Hit «Olten» – aber nicht nur. Zumindest für eine Woche: die Wirtschaftsförderung Olten lockte mit ihrem Probewohnen-Angebot den Musiker für sechs Tage in die Dreitannenstadt.

Kunz wohnte während einer Woche in Olten.

Kunz wohnte während einer Woche in Olten.

Und er genoss es in vollen Zügen: «Ich wurde mit vielen Gutscheinen sehr gut umsorgt», sagt der 29-jährige Marco Kunz.

Von der E-Bike-Tour durch die Stadt («Obwohl ich eigentlich lieber selber in die Pedale trete») bis zum Sushi-Essen («Mit den aussergewöhnlich feinen Mango-Sushi») – während sechs Tagen habe er sehr viel in Olten erlebt. Trotz dem restlichen Programm, wie Proben in Zürich oder Promo-Auftritte im Bündnerland. «Olten ist als Standort super praktisch», sagt der ÖV-Pendler.

Und auch die Naturgebiete seien «recht geil». Was er in Olten besonders genoss: das Joggen im Wald in der Nähe von Olten SüdWest. «Leider habe ich mich verlaufen», sagt er mit einem Schmunzeln. Den Rückweg fand aber glücklicherweise aber auch ohne Brotkrümel wieder.

Musiker Marco Kunz gibt Refrain von «Olten» zum Besten

Musiker Marco Kunz gibt Refrain von «Olten» zum Besten

Der Chöbu-Burger = «sehr authentisch»

Das rote Hemd unter den für Kunz typischen Hosenträger ist am Bauch gespannt. Was gabs zu Mittag? «Ich war im Chöbu Hamburger essen», sagt er. Dort habe er sich besonders gut aufgehoben gefühlt: «Ich sagte ich sei alleine gekommen und dann hiess es ich solle mich an den runden Tisch sitzen.» An dem Tisch sitzen alles Menschen ohne Begleitung. «Eine Frau unterhielt dabei die ganze Runde mit ihren Drucker-Probleme», sagt er lachend. Und der Burger? «Der war sehr authentisch», sagt Kunz. «Ich mag liebevolles Hausgemachtes.»

Das Musikvideo von Kunz  zu seinem Song «Olten»

Das Musikvideo von Kunz zu seinem Song «Olten»

Und an Olten, ja da mag er «das Ehrliche und Direkte». «Olten glänzt nicht, Olten ist unspektakulär», sagt er. «Dafür zeigt sie ehrlich ihr Gesicht. Ein bisschen wie Berlin.» Die Leute seien hier offen und direkt. «Als ich zum Beispiel dem Buschauffeur sagte, ich müsste ins Fitness in der Industrie, hat er mir gleich den Weg erklärt», sagt Kunz.

Im Fitness angekommen habe er gemerkt, kein Tuch dabei zu haben. «<Eigentlich kostet das Tuch extra>,hat die Mitarbeiterin gesagt <Aber weil sie neu sind, können Sie eins kostenlos gebrauchen>», erzählt Kunz. Als er in der Exlibris-Filiale spontan CDs unterschrieb, sangen ein paar junge Fans bei Vorbeigehen sein Lied. Kunz lächelt. «Olten ist einfach freundlich zu mir.»

Überraschung im Cupcake-Laden

So freundlich, dass zum Beispiel auch die Oltner Cupcake-Bäckerin ihm nach dem Konzert in der Schützi «Kunz-Cupcakes mit Hosenträger-Topping» hinter die Bühne schickte. «Ihr möchte ich auch persönlich Dankeschön sagen.» Und kurz darauf steht er vor dem Laden «Hüftgold», wo die Bäckerin Chloé Kuntzmann vor Freude errötet, als sie den Musiker hereinspazieren sieht. «Ihr möchte ich auch persönlich Dankeschön sagen.»

Und kurz darauf steht er vor dem Laden «Hüftgold», wo die Bäckerin Chloé Kuntzmann vor Freude errötet, als sie den Musiker hereinspazieren sieht. «Du bisch dr Marco», strahlt sie. «Jaa», freut sich Kunz. Kuntzmann hatte der Arbeit wegen das Konzert von Kunz nicht besuchen können.

Riesen Freude hat sie aber am Video-Clip, wo ihr Laden kurz zu sehen ist. Kunz: «Ich habe dir meine Musik vorbeigebracht.» Die Bäckerin schaut Kunz zu, wie er sein Album signiert, und strahlt.

Musiker Marco Kunz stattet einem Fan einen Überraschungsbesuch ab

Musiker Marco Kunz stattet einem Fan einen Überraschungsbesuch ab

Trotz der schönen Zeit in Olten sieht Kunz aktuell aber keinen Grund, nach Olten zu ziehen. «Zuhause ist halt dort, wo deine Freunde und Familie ist», sagt er. In Olten habe er keine engen soziale Kontakte. «Für die Liebe, für sie würde ich vielleicht sogar nach Olten ziehen.» Aber jetzt bleibe er «seinem» Luzern treu.