Olten

Mediterraner Plattenboden aus der Römerzeit entdeckt

Römischer Steinplattenboden an der Baslerstrasse.

Römischer Steinplattenboden an der Baslerstrasse.

Die Oltner Baslerstrasse ist eine Fundgrube für Archäologen. Die aktuelle Entdeckung liefert mögliche Aufschlüsse zum damaligen Wegnetz.

«Das ist für unsere Breitengrade doch eher ein seltener Fund», sagt Archäologe Fabio Tortoli. Er meint damit den Steinplattenboden aus römischer Zeit, der im Zuge der Grabungsarbeiten an der Oltner Baslerstrasse entdeckt wurde. «Man vermutet solche Böden sonst eher im mediterranem Raum», so der Archäologe. Boden und Fundamentfragmente eines Wohnhauses stammten aus dem 2. Jahrhundert nach Christus, wie er weiter ausführt. Und nicht unerwähnt bleibt auch diesmal die Möglichkeit eines Portikus’, eine Art Laubengang, der zwischen Haus und Strasse verlief.

Wann immer sich Grabarbeiten an der Oltner Baslerstrasse abzeichnen: Die Kantonsarchäologie weiss davon und ist vor Ort. «Die Zusammenarbeit mit der Stadt ist auch gut», betont Tortoli. Denn die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt: Die Baslerstrasse, beziehungsweise deren Untergrund, ist eine Fundgrube an Preziosen aus römischer Zeit. «Es sieht tatsächlich so aus, als sei der Verlauf der Baslerstrasse zum Teil identisch mit jenem aus der Römerzeit», so Tortoli. Denn bereits vor ziemlich genau vier Jahren, im März 2016, berichtete diese Zeitung über bedeutende Funde im Rahmen der Baustelle «Olivo». Gebäudefundamente, Gewandnadeln, Keramikscherben und Münzen konnten dort bei Grabarbeiten sichergestellt werden. War die damalige Baute in ihrem Setting noch nach Osten hin orientiert, so gilt beim aktuellen Fund das Gegenteil: Die Orientierung der Baute deutet nach Westen. «Das könnte ein Indiz dafür sein, dass bereits zur damaligen Zeit so etwas wie eine Verzweigung Baslerstrasse/Konradstrasse existierte», berichtet Tortoli, der mit seinem Team die Grabungsarbeiten weiterhin begleiten wird. «Im aktuellen Fall wirken sich unsere Arbeiten auf den Fortgang der Bauarbeiten aber nicht verzögernd aus.»

Dass die Funde jetzt zu Tage treten, ist auch dem Umstand geschuldet, dass die Stadt Olten an der Baslerstrasse eine Etappe Richtung Konradstrasse angesichts der zahlreichen geschlossenen Geschäfte vorzog, um diesen Bereich möglichst schnell wieder zugänglich zu machen. Im Spätsommer 2019 waren die Arbeiten an Mühlegasse und Baslerstrasse im Rahmen der Attraktivierung Innenstadt begonnen worden.

Meistgesehen

Artboard 1