Im Sinne einer frühzeitigen Nachfolgeplanung hat die Aargauische Kantonalbank (AKB) als designierten Regionaldirektor verpflichtet. Mit der Ernennung von Marco Fink setzt die AKB auf einen Bankfachmann. Er verfügt über langjährige Fach- und Führungserfahrung und verstärkt die Geschäftsstelle bis zur definitiven Stabübergabe in zwei Jahren.

Nach einer Führungsfunktion im Credit Risk Management bei einer Regionalbank leitete Marco Fink über mehrere Jahre das Firmenkundengeschäft einer Grossbank in der Region. Zuletzt war er für den Aufbau der Niederlassung einer Privatbank verantwortlich. Der in der Region bestens vernetzte Bankfachexperte vertiefte sein Wissen durch diverse Fach- und Führungsweiterbildungen. Marco Fink ist verheiratet und in der Region wohnhaft.

Marco Fink hat seine Tätigkeit bei der AKB am 2. Juli 2018 aufgenommen. Bis zur Stabübergabe im Jahre 2020 wird Jörg Sutter in seiner Funktion als Regionaldirektor weiterhin für die Führung und Weiterentwicklung der Geschäftsstelle Olten verantwortlich zeichnen. (pd)