Eishockey
Langenthaler wechselt zu Olten - und trifft in Derby auf sein altes Team

Patrick Meyer stand am Sonntagabend zum ersten Mal auf der «anderen» Seite im Derby EHC Olten gegen den SC Langenthal. Vor über 5500 Fans trat der gebürtige Langenthaler im Oltner Dress - dem Trikot seiner einstigen Rivalen - auf.

Drucken
Teilen
Patrick Meyer im Dress des EHC Olten.

Patrick Meyer im Dress des EHC Olten.

Tele M1

Dieser Spitzenkampf sei für ihn «speziell gewesen.» «Ich bin ja ein Langenthaler und alles», meint Patrick Meyer. Fest steht für ihn aber: «Für das neue Team werde ich immer alles geben!» Auch wenn dieses bis vor Kurzem noch einen starken Gegner verkörperte.

Seit er fünf Jahre alt ist, spielte der Stürmer für den SCL. Vorletzte Saison wechselte er zu Brandis, dem Partnerteam von EHC Olten. Aufgrund von Stürmermangel darf er auch für die Oltner aufs Eis – so wie am Sonntagabend.

«Einige meiner Kollegen nehmen mich deswegen schon auf den Arm», meint der 23-Jährige gegenüber «TeleM1». «Im Grossen und Ganzen freuen sie sich aber für mich.»

Und Fabian Ganz, Verteidiger beim EHC Olten, findet der ehemalige Langenthaler Stürmer mache seine Sache gut. «Jetzt ist er Oltner und voll im Team integiert.»

Der Neo-Oltner Meier konnte am Sonntag zusammen mit seiner neuen Mannschaft den Sieg gegen die Langenthaler feiern. Der EHC entschied das Derby mit 3:2 für sich. Meyers ehemalige Teamkollegen müssen ihm nach Abpfiff zum Sieg gratulieren. (nka)

Aktuelle Nachrichten