Nachgefragt
«Kai Fehringer ist ausgeschieden»

Merken
Drucken
Teilen
Der christkatholische Bischof Harald Rein.

Der christkatholische Bischof Harald Rein.

Bild: plo (21.5.2020)

Der Bischof Harald Rein der christkatholischen Kirche Schweiz war an der Gemeindeversammlung der Kirchgemeinde Region Olten am Dienstagabend als Gast anwesend.

Wieso nahmen Sie an der Gemeindeversammlung teil?

Harald Rein: Das war die erste Kirchgemeindeversammlung nach den Turbulenzen mit der Freistellung von Pfarrer Kai Fehringer. Die Gemeinde steht vor grossen Herausforderungen und muss gewisse Dinge aufarbeiten. Mit dem Besuch wollte ich meine Solidarität zum Ausdruck bringen mit der ganzen Gemeinde, aber auch mit dem neuen Kirchgemeinderat.

Wie haben Sie diese Gemeindeversammlung erlebt?

Ich fand die Versammlung sehr offen und fair. Es wurde bei verschiedenen Geschäften zwar Kritik vorgebracht, die aber vollkommen fair und anständig rüberkam. Der Kirchenrat hat auf diese auch sehr souverän reagiert. Man wünscht sich, dass eine Kirchgemeindeversammlung immer so vonstatten geht.

Wie geht es mit dem freigestellten Kai Fehringer weiter?

Das weiss ich nicht. Fehringer ist auf meinen Antrag hin aus der Geistlichkeit unserer Kirche ausgeschieden und er hat dagegen nichts einzuwenden gehabt. Das heisst, er hat keine Wahlbefähigung mehr, um in einer christkatholischen Gemeinde der Schweiz als Pfarrer tätig zu sein. (fmu)