Olten

Jugendmusik spielt jetzt im Frohheim anstatt im «Mountain Lodge»

Die Turnhalle im Schulhaus Frohheim: gross genug für die Orchesterprobe.

Die Turnhalle im Schulhaus Frohheim: gross genug für die Orchesterprobe.

Die Jugendmusik Olten verbringt ihr Herbstlager für einmal im Frohheimschulhaus.

Ein Ortswechsel wäre ohnehin angesagt gewesen. Dass er dann derart einschneidend ausfiel, war nicht vorgesehen. Die Jugendmusik Olten reist jeweils in den Herbstferien für eine Woche in die Berge. Während fünfzehn Jahren war Innertkirchen im Haslital das Ziel. Das dortige Ferienlagerhaus «Urweider» stand aber wegen Umbau fürs Jahr 2020 nicht zur Verfügung.

Beat Kohler, der jeweils für die herbstliche Musiklagerwoche verantwortlich ist, musste umdisponieren – mit Erfolg: Der Leiter der Jugendmusik Olten wurde fündig in Schönried im Saanenland. Das «Mountain Lodge» verfügt nicht nur über Unterkunftsmöglichkeiten, sondern auch über Räumlichkeiten für Register- und Gesamtproben.

Doch daraus wurde wegen Corona nichts. Die Lagerwoche abzusagen, war aber auch keine Option. Beat Kohler disponierte um und fand im Oltner Frohheim offene Türen. Bei Schulleiter Hansueli Tschumi und Hauswart Peter Künzli war die Jugendmusik sofort willkommen. Und auch die Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 24 Jahren akzeptierten den Ortswechsel problemlos. «Unter den 37 Angemeldeten gab es keine Absage», freut sich Kohler. Im Frohheim stehen grosse Schulzimmer für die Registerproben und eine Halle für die Gesamtproben zur Verfügung. Abstandsregeln werden eingehalten.

Nur das Lagerleben kommt etwas zu kurz

Was natürlich etwas zu kurz kommt: das Lagerleben. Die Teilnehmenden der Musikwoche kehren am Abend nach Hause zurück. Trotzdem bleiben einige Dinge gleich. Die traditionelle Wanderung findet statt, sie führt aufs Sälischlössli samt Zvieri mit Blick in die Alpen.

Und am Donnerstagabend wird eine Pizza aufgetischt und der Film «Die Eiskönigin / Frozen II» angeschaut; ein Film, aus dessen Soundtrack die Jugendmusik ein Medley probt.

Wettbewerbssieger Simon Grimbichler kocht

Andererseits hat das Jugendmusiklager im Frohheim eine grosse Überraschung bereit. Simon Grimbichler, der Sieger im Schweizer Kochwettbewerb «La Cuisine des Jeunes», war in andern Jahren als Trompeter nach Innertkirchen mitgekommen. Heuer nimmt er Ferien im «Aarhof», lässt sein Instrument im Koffer und kocht jeden Tag ein Menu, das die jugendlichen Musizierenden und die Lehrpersonen geniessen. Gewöhnlich hat sich die Jugendmusik am letzten Abend mit einem Konzert von Innertkirchen verabschiedet. Der Gastgeberort bereicherte das Schlusskonzert jeweils mit dem Auftritt des Jodlerklubs.

Das inspirierte Beat Kohler, den populären «Alphornjutz» für einen gemeinsamen Vortrag zu arrangieren. Premiere war letzten Herbst. 2020 nun muss das Konzert der Jugendmusikwoche ausfallen. Dafür werden die Jugendlichen am 20. November an der Uniformweihe in der Stadtkirche das Gelernte zeigen. Zu Gast wird auch der sechzehnköpfige Jodelklub Innertkirchen sein, der es sich nicht nehmen lässt, ans Galakonzert nach Olten zu kommen, um den «Alphornjutz» auch der Oltner Bevölkerung zu präsentieren. Ansonsten wird das Programm eine unterhaltsame Mischung verschiedener Musikstile vom Marsch bis Pop umfassen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1