Motion Open-Air
Internationale DJ-Stars sorgen für Party-Stimmung unter freiem Himmel

Am dreitätigen Festival auf der Gunzger Allmend treten insgesamt 130 DJ-Grössen aus dem In-und Ausland auf. Zu den diesjährigen Stars gehören der Niederländer Tiësto, der Amerikaner Steve Aoki und der Schwede Otto Knows.

Merken
Drucken
Teilen
Steve Aoki wird am Motion Open-Air für Stimmung sorgen.

Steve Aoki wird am Motion Open-Air für Stimmung sorgen.

Zur Verfügung gestellt

Nach einer erfolgreichen letztjährigen Ausgabe mit Künstlern wie David Guetta, Tiësto, Snoop Dogg, Flo Rida, Axwell oder Martin Solveig findet von übermorgen Donnerstag, 25. Juli, bis Samstag, 27. Juli, das diesjährige Motion Open-Air-Dance-Festival statt. Dabei kann erstmals drei Tage und Nächte unter freiem Himmel getanzt werden.

Das Motion-Open-Air gilt soundtechnisch und visuell als «einzigartiges Erlebnis, das die Besucher in eine andere Welt entführen» soll, versprechen die Festivalverantwortlichen. Dafür wird die Gunzger Allmend direkt an der Autobahn A1 während dreier Tage in eine Open-Air- und Zelt-Stadt verwandelt.

Tiësto aus den Niederlanden

Tiësto aus den Niederlanden

Zur Verfügung gestellt

Tiësto, Steve Aoki, Otto Knows

Insgesamt 130 internationale und nationale DJ-Grössen und Gruppen sollen dem Publikum einheizen. Als herausragende DJs gelten der Niederländer Tiësto, der Amerikaner Steve Aoki und der Schwede Otto Knows.

Der holländische Star DJ und Musikproduzent Tiësto gehört zu der Elite in der elektronischen Musik. Er füllt die grössten Hallen dieser Welt oder spielt seine Sets an grossen Open-Airs. Sein grosser Durchbruch kam im Jahr 2000 mit dem Remix von «Deleriums Silence» mit der Stimme von Sarah McLachlan, der Platz drei der Billboard-Charts erreichte.

2003 war er mit «Tiësto In Concert» der erste DJ, der allein in einem Stadion (Gelredome in Arnheim, Niederlande) vor 25 000 Zuschauern Platten auflegte. Am 13. August 2004 begleitete er bei den Olympischen Sommerspielen in Athen den Einmarsch der Athleten ins Stadion. Dies ist mit Millionen von Zuschauern in aller Welt wahrscheinlich der bis dato grösste Gig eines DJs. 2004 ehrte Königin Beatrix ihn wegen seiner Verdienste um die niederländische Dance-Szene mit der Verleihung des Ordens von Oranien-Nassau im Range eines Offiziers.

Steve Aoki ist ein US-amerikanischer Electro-House-DJ und Musikproduzent. Eine seiner Spezialitäten ist das Remixen von Songs berühmter Bands wie Lenny Kravitz, Snoop Dogg oder Kid Cudi. 2012 schaffte es der Amerikaner in Deutschland und Österreich in die offiziellen Single Charts.

Otto Knows aus Schweden

Otto Knows aus Schweden

Zur Verfügung gestellt

Otto Knows wurde besonders durch seine Single «Million Voices» bekannt. Der schwedische DJ und Produzent konnte sich erstmals 2010 mit einem Bootleg zum Song «Hide and Seek» von Imogen Heap in der Houseszene bekannt machen. Seine erste Chartplatzierung erreichte er mit «iTrack», zusammen mit dem schwedischen DJ Avicii und Oliver Ingrosso. Seinen weltweiten Durchbruch hatte er mit dem 2012 erschienenen Lied «Million Voices», mit dem er innerhalb kürzester Zeit in etliche Charts einstieg. Unter anderem erreichte er in Belgien und den Niederlanden die Top 5. (mgt)

www.motion-openair.ch