Welschenrohr

In Welschenrohr fehlt zwar noch der Obernarr, aber die Fasnacht wird stattfinden

So liefen die einheimischen Böögge Brätscher 2012 am Umzug mit.

So liefen die einheimischen Böögge Brätscher 2012 am Umzug mit.

Adrian und Jessica Bielmeier, Vater und Tochter, bemühen sich, die Welschenrohrer Fasnacht im gewohnten Rahmen durchzuführen. Was derzeit noch fehlt, ist ein Obernarr.

Die Organisation liegt in den Händen des Narrenkomitees «Schnapsloch», das gegenwärtig elf Mitglieder zählt, jedoch fehlt immer noch der Obernarr. Aber eine Lösung zeichne sich ab.

Die Zeit drängt, denn bereit am 9. Februar steigt mit dem Fasnachtssamstag der Haupttag der Welschenrohrer Fasnacht. «Alles findet im üblichen Rahmen statt, wie in den letzten Jahren», stellt Adrian Bielmeier fest, entgegen vieler wilder Gerüchte im Dorf. Jedoch verzichtet der Fussballklub auf die Durchführung des Maskenballs in der Mehrzweckhalle. Als Ersatz konnten die Rohrspatzen Thal für diese Aufgabe gewonnen werden. Die Gasthöfe Kreuz und Hirschen sowie das Tearoom werden offen sein, und der FC wartet erneut mit einer Schnitzelbank auf.

Adrian und Jessica Bielmeier: Vater und Tochter organisieren zusammen mit dem Narrenkomitee Schnapsloch die Fasnacht.

Adrian und Jessica Bielmeier: Vater und Tochter organisieren zusammen mit dem Narrenkomitee Schnapsloch die Fasnacht.

Die Schulen werden fehlen

Der Welschenrohrer Fasnachtsumzug zieht immer wieder viele Schaulustige an. Wagen der Vereine, Fussgruppen, Guggen bilden jeweils ein farbenprächtiges Bild, umrahmt von Musik der Guggen. Delegationen aus Matzendorf, Balsthal und Niederbipp sind wieder dabei.

Leider fällt die Fasnacht mitten in die Sportferien, sodass von den Schulen keine Gruppen zu erwarten sind. «Und Welschenrohr profitiert immer wieder vom schönen Wetter», prophezeit Adrian Bielmeier. Zum Abschluss des Umzuges versammeln sich die sechs mitwirkenden Guggen erstmals vor der alten Post zum Monsterkonzert.

Bewährtes Programm

Bereits im Januar, an der Hilari-Nigth werden die Narren auf die Fasnacht eingestimmt. Los geht es dann so richtig mit der traditionellen Muki-Vaki-Chesslette am Abend vor dem Schmutzigen Donnerstag. Am folgenden Morgen sind die grossen Chessler an der Reihe und am Nachmittag findet der Kindermaskenball statt. Nach Umzug und Maskenball am Fasnachtssamstag kehrt dann wieder Ruhe ein, bis am Fasnachtsdienstag im Industriegebiet der Böögg verbrannt wird.

Meistgesehen

Artboard 1