Der Brand im Obergeschoss eines Einfamilienhauses wurde am Freitag gegen 12.30 Uhr bemerkt. Aus dem Dach der Liegenschaft, die sich im Bau befindet, stieg Rauch auf.

Die Feuerwehr Untergäu konnte den Brand rasch löschen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Verletzt wurde niemand.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in Zusammenhang mit Bauarbeiten aus. Die Kantonspolizei Solothurn hat eine entsprechende Untersuchung eingeleitet.