Olten
In Bahnhof-Unterführung angegriffen und ausgeraubt

Am Samstagmorgen wurde ein Mann in der Martin-Disteli-Unterführung beim Bahnhof Olten von zwei Männern angegriffen und ausgeraubt. Dabei wurde das Opfer verletzt.

Drucken
Teilen
Der Mann wurde angegriffen und ausgeraubt. (Symbolbild)

Der Mann wurde angegriffen und ausgeraubt. (Symbolbild)

AZ

Ein Mann war am Samstag gegen 4.30 Uhr am Bahnhof Olten unterwegs, als sich im Bereich der Aufstiegsrampe zum Gleis 11 plötzlich ein ihm unbekannter Mann mit Fahrrad näherte und das Opfer von hinten anfuhr, sodass es zu Fall kam. Ein zweiter Unbekannter schloss sich dem Geschehen an.

In der Folge kam es zu Schlägen zum Nachteil des Opfers. Die beiden Männer forderten von ihrem Opfer Geld sowie Mobiltelefone. Einer der Männer konnte von Drittpersonen zurückgehalten werden. Der zweite Unbekannte flüchtete mit dem Diebesgut in Richtung Aare. Beide mutmasslichen Täter konnten wenig später durch die Kantonspolizei Solothurn angehalten und festgenommen werden. Dies teilt die Kantonspolizei mit.

Es handelt sich dabei um einen19-jährigen Deutschen und einen 20-jährigen Schweizer. Sie werden sich nun vor den Strafverfolgungsbehörden zu verantworten haben. Das Opfer trug leichte Verletzungen davon und musste sich ins Spital begeben.

Aktuelle Nachrichten