«Wir feiern den 1. August mit Freunden und einem schönen Feuerwerk», sagt Franklin Herz, Mitinhaber der Weco Suisse AG. Für ihn und seinen Geschäftspartner Ferdinand Dätwiler stehen Raketen und Vulkane das ganze Jahr über im Mittelpunkt. Der Schweizer Nationalfeiertag ist für das Walterswiler Handelsunternehmen, das zu 50 Prozent zur deutschen Weco gehört, der wichtigste Tag im Jahr.

«Die Verkäufe für den 1. August machen 85 Prozent unseres Jahresumsatzes aus», sagt Herz und fährt fort: «Wir sind extrem vom Wetter abhängig. Nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass ist die ideale Witterung für uns.» Denn Abbrennverbote wie auch Dauerregen sind nicht förderlich für den Absatz von Feuerwerk.

Fünf brandsichere Hallen

«Die Wetterprognose für Freitag ist sonnig und somit tipptopp», sagt Franklin Herz. Wie viel Feuerwerk über den Ladentisch geht, weiss er aber erst in einigen Wochen. Denn die gesamte nicht verkaufte Ware wird zurückgenommen, um sie sicher in einer der grossen Hallen zu lagern. Im letzten Oktober hat die Weco Suisse AG ihr neues Büro- und Lagergebäude im Walterswiler Industriegebiet bezogen. Die Feuerwerksbereiche der beiden Standorte bei der Alten Spinnerei in Rupperswil und Bubendorf wurden aufgehoben.

Auf der 12 986 m² grossen Parzelle, gleich neben der Firma Banner Batterien AG, sticht der kubische, gradlinige Bau ins Auge. Die Liegenschaft mit ihren fünf brandsicheren Hallen beeindruckt. Ungefähr 8000 Paletten werden hier gelagert – darunter auch Spielzeug. Das Handelsunternehmen hat nämlich ein zweites Standbein. Die Sombo AG beliefert den Schweizer Detailhandel mit Spielwaren, Partyartikeln, dazu kommen saisonale Waren wie beispielsweise für Ostern. Der Showraum im Untergeschoss des Lagergebäudes lässt jedes Herz höherschlagen. «Die Einkäufer kommen zu uns, um die Ware zu sehen und zu bestellen.»

Doch zurück zur Weco und ihrem feurigen Sortiment. Im Sitzungszimmer nimmt Franklin Herz eine Kartonschachtel aus einem der Präsentationsregale. «Batterien mit ihren schönen Bouquets gehören neben Schweizer Vulkanen zu den Verkaufsrennern.» Die von der Weco über den Detail- und Grosshandel vertriebenen Feuerwerke können ohne Bewilligung von Privaten abgefeuert werden. «Die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften gilt für jeden Benutzer.» Herz erklärt, dass die von ihnen vertriebenen Artikel nicht massenexplosiv sind. So darf sich bei einem Testversuch von drei zusammengebundenen Raketen nur eine entflammen, ansonsten wird der Artikel nicht für den Detailhandel zugelassen. «In unserem Lager sind nur sehr wenig Feuerwerke der Kategorie 4 eingelagert. Um diese an Grossanlässen abzufeuern, braucht es einen Fachausweis. Vor allem liegen alle Artikel nicht lose herum, sondern sind in speziellen Verpackungen verstaut.»

Der Sitz der Weco, so Herz, sei nach dem neusten Stand der Technik erstellt worden und gelte vor allem auch in Bezug auf die Sicherheit hierzulande und in Europa als Vorzeigeobjekt. «Die Wände sind gegenüber dem berechneten Druck resistent und aus nicht brennbaren Materialien. Im Falle eines Brandes erfolgt eine Druckentlastung durch das automatische Öffnen der Dachluken, wo der Rauch entweichen könnte. Zudem würde die Sprinkleranlage einsetzen», so Herz. Bei einem Vorkommnis seien die umliegenden Häuser und Gebäude ebenso wenig wie der Verkehr auf der Autobahn gefährdet. Eine starke Rauchentwicklung sei möglich, nicht aber, dass Teile herumfliegen. «Zu Recht gibt es vom Gesetzgeber, den Ämtern und der kantonalen Gebäudeversicherung sehr strenge Richtlinien, die wir alle erfüllen.»

Als Redner an 1.-August-Feier

Feuerwerk wird in Walterswil das ganze Jahr über gelagert. Kaum ist der 1. August vorbei, bearbeiten die 40 Weco-Mitarbeiter die Retouren, stellen Rechnungen und sortieren die Neubestellungen für Silvester. «Der Jahreswechsel ist für uns wichtig. Hier nehmen die Verkäufe tendenziell zu.»

Ob es künftig in Walterswil oder Safenwil, die gemeinsam den Nationalfeiertag begehen, ein jährliches Feuerwerk gibt, lässt Herz offen: «Mit den Gemeinden haben wir diesbezüglich noch nichts besprochen.» Sicher ist aber, dass Franklin Herz morgen als Redner an der 1.-August-Feier in Walterswil zu hören sein wird.