Hägendorf

Holzstapel neben Haus brennt nieder - es war wohl Brandstiftung

Das Feuer hätte vom Holzstapel auf einen Autounterstand und das Haus übergreifen können. (Symbolbild)

Das Feuer hätte vom Holzstapel auf einen Autounterstand und das Haus übergreifen können. (Symbolbild)

Ein Holzstapel bei einem Einfamilienhaus in Hägendorf geriet am Montagnachmittag in Brand. Nach ersten Erkenntnissen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine Passantin bemerkte am Montag, gegen 13.50 Uhr, dass bei einem Einfamilienhaus an der Langenbruckstrasse in Hägendorf ein Holzstapel in Brand geraten war. «Sie konnte das Feuer selbständig löschen und ein Übergreifen auf den angrenzenden Autounterstand und das Haus verhindern», heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich um Brandstiftung gehandelt haben. Die Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, welche sachdienliche Angaben zum Brandverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Hägendorf zu melden (Telefon 062 209 17 87).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1