Olten
Hier wird es vier neue Taxistandplätze geben

Zu den bisherigen acht Standplätzen am Bahnhof Olten kommen je zwei gegenüber dem Stadthaus und an der Martin-Disteli-Strasse hinter dem Bahnhof.

Fabian Muster
Merken
Drucken
Teilen
Hinter dem Bahnhof an der Martin-Disteli-Strasse wird der Anlieferungsbereich verkleinert.

Hinter dem Bahnhof an der Martin-Disteli-Strasse wird der Anlieferungsbereich verkleinert.

Remo Fröhlicher

Was der Stadtrat mit dem neuen Taxireglement bereits angekündigt hat, setzt er nun bereits um: In der Stadt wird es neben den bisherigen acht Taxistandplätzen am Bahnhof Olten an folgenden Standorten je zwei weitere geben: an der Dornacherstrasse 1 gegenüber dem Stadthaus und an der Martin-Disteli-Strasse 3 hinter dem Bahnhof, wie ein Protokollauszug der letzten Sitzung zeigt. Beim Standort gegenüber dem Stadthaus muss ein bestehender öffentlicher Parkplatz aufgehoben werden.

An der Dornacherstrasse gegenüber dem Stadthaus fällt ein öffentlicher Parkplatz weg.

An der Dornacherstrasse gegenüber dem Stadthaus fällt ein öffentlicher Parkplatz weg.

Remo Fröhlicher

Beim Standort an der Martin-Disteli-Strasse wird das bisherige Güterumschlagsfeld zur Hälfte verkleinert, ein öffentlicher Parkplatz fällt den beiden neuen Taxistandplätzen nicht zum Opfer. Die Kosten für die Markierung und Signalisierung belaufen sich auf rund 2500 Franken. Insgesamt wird es neu dann zwölf Taxistandplätze in der ganzen Stadt geben.

Die derzeit acht Standplätze am Bahnhof sind besonders am Wochenende überbelegt, weil es mehr Konzessionen als Plätze gibt. Die Taxifahrer warten dann oft auch ausserhalb der Standplätze. Mit dem neuen Taxireglement könnte sich die Situation noch verschärfen, da es kein Moratorium mehr auf die Anzahl vergebener Konzessionen gibt. An der letzten Taxikonferenz im März regten die Beteiligten weitere Standplätze in der Nähe der Altstadt und der Tannwaldstrasse an, wie es im Protokollauszug weiter heisst.

Zudem hat der Stadtrat an seiner letzten Sitzung ebenfalls die Gebühren per Anfang 2019 festgelegt. Wie bisher kostet eine Konzession B (neu Konzession I) 600 Franken, eine Konzession A (neu Konzession II) 1200 Franken. Die Depotgebühr für den städtischen Dachbalken, der neu als Qualitätssiegel konzessionierte Taxiunternehmen auszeichnen soll, kostet einmalig 300 Franken.