Brandstiftung
Hägendorf: Holzunterstand wurde durch Feuer zerstört

Am Waldrand bei Hägendorf ist in der Nacht auf Dienstag ein Holzunterstand durch ein Feuer zerstört worden. Im Vordergrund der Ermittlungen steht Brandstiftung. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Brand wurde am Dienstag früh bemerkt.

Der Brand wurde am Dienstag früh bemerkt.

Kapo SO

In der Nähe der Tennisanlage bei Hägendorf im Spitzenrüti ist in der Nacht auf Dienstag ein Holzunterstand durch einen Brand zerstört worden. Bemerkt wurde das Feuer im Holzdepot am Dienstag kurz nach 4.30 Uhr. Die Feuerwehr Hägendorf konnte den Brand von rund drei Ster Holz rasch löschen und verhindern, dass sich das Feuer auf den angrenzenden Wald ausbreitete.

Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers auf den Wald verhindern.

Die Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers auf den Wald verhindern.

Kapo SO

Die Kantonspolizei Solothurn hat daraufhin Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen steht eine Vorsatzhandlung im Mittelpunkt der Untersuchungen. Demnach dürfte eine noch unbekannte Täterschaft offenbar bereits am Montagabend mit einer Zündquelle an den gelagerten Holzscheiten hantiert haben. In der Folge entstand ein Glimmbrand, der sich in der Nacht ausbreitete.

Personen, die am Montagabend im betroffenen Gebiet auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, sind gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Hägendorf entgegen (Telefon: 062 209 17 87) sowie jeder anderer Polizeiposten. (pks)