Olten
Grüne empfehlen Ja an der Urne für Kulturfachstelle

Der Vorstand und die Fraktion der Grünen Olten empfehlen gemeinsam für die Abstimmung am 4. März ein Ja zur Volksinitiative Fachstelle für Kultur in Olten, wie sie in einer Mitteilung schreiben.

Merken
Drucken
Teilen

Janine Müller (jam)

Sie halten fest, dass Olten zwar ein sehr reichhaltiges Kulturleben hat, dass jedoch die längerfristige Förderung und Unterstützung des kulturellen Schaffens durch die Stadt alles andere als gesichert ist.

Nachdem letztes Jahr mit der Reform der Gemeindeordnung auch die Kommission für Kulturförderung abgeschafft wurde, sei es umso wichtiger geworden, das Thema Kultur in der Stadt zu verankern.

Mit der Kulturfachstelle kann die Stadt mehrere wichtige Aufgaben erfüllen: Sie ist Anlaufstelle und hat Türöffnerfunktion, was einem oft geäusserten Bedarf entspricht, insbesondere von jungen Initiativgruppen und neuen Projekten. Die Stelle soll Aufbau- und Organisationshilfen leisten, sie soll auch in den städtischen Informationsmedien auf das Kulturleben aufmerksam machen, und sie soll für den Stadtrat die Entscheidungen vorbereiten, zum Beispiel bei der Vergabe von Kulturpreisen.

Besonders wichtig ist für die Grünen, dass die Fachstelle mit den Schulen, den Freizeitorganisationen, aber auch mit Kulturverantwortlichen in anderen Städten zusammenarbeitet.

Die Grünen sind überzeugt: Ein Ja zur Kulturfachstelle ist das Bekenntnis zur Vorwärtsstrategie, welche die Stadt auch in benachbarten Aufgabenfeldern wie Quartier- und Jugendarbeit oder Stadtentwicklung braucht. (mgt)