Am Wochenende verspäteten sich mehrere Zugverbindungen ab Olten für mehrere Minuten. In den Unterführungen irrten Passagiere umher, die das Abfahrtgleis ihres Zuges suchten: Denn einige Züge verkehrten auf anderen Gleisen als sonst. Laut SBB-Sprecherin Franziska Frey waren Bauarbeiten dafür verantwortlich: «Im Bahnhof Olten müssen drei Weichen ersetzt werden, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben.» Für die Arbeiten hätten am Wochenende zwei Gleise gesperrt werden müssen, was Gleisänderungen und Verspätungen verursacht habe. «Die Bauarbeiten finden an insgesamt zwei Wochenenden und teilweise während der Nacht statt», sagt Frey auf Anfrage dieser Zeitung. Auch am kommenden Wochenende vom 15. und 16. September wird im Bahnhof Olten gebaut. Frey: «Abgeschlossen sind die Arbeiten am 26. September.» (sil)