Olten
Grossaufgebot der Feuerwehr wegen Glimmbrand in Entlüftungsschacht

In einem Mehrfamilienhaus an der Unterführungsstrasse in Olten war aufgrund von starker Rauchentwicklung die Feuerwehr im Einsatz. Das Gebäude wurde aus Sicherheitsgründen evakuiert. Ursache war ein Glimmbrand im Entlüftungsschacht.

Merken
Drucken
Teilen
Am Montag ist die Feuerwehr in Olten im Einsatz.

Am Montag ist die Feuerwehr in Olten im Einsatz.

zvg

Die Feuerwehr war am Montagvormittag in einem Mehrfamilienhaus an der Unterführungsstrasse in Olten im Einsatz.

Kurz nach zehn Uhr am Montagmorgen wurde die Feuerwehr aufgrund von starker Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Unterführungsstrasse in Olten alarmiert, wie Andreas Mock von der Kantonspolizei Solothurn auf Anfrage dieser Zeitung sagt.

Das Gebäude sei um 10:30 Uhr vorsorglich evakuiert worden, da der Brandherd nicht ersichtlich war. Gut eine Stunde später konnte dieser in einem Zwischenboden des Hauses lokalisiert werden.

Ein Glimmbrand in einem Entlüftungsschacht konnte als Ursache für die Rauchentwicklung festgestellt werden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden,wie Andreas Mock weiter erklärt. Wohnungen seien keine betroffen. Auch sei niemand verletzt worden.

Die Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten bereits in ihre Wohnungen zurück.

Wie es zum Glimmbrand kommen konnte, wird derzeit noch untersucht. (jak)