Region Olten Tourismus

Geschäftsführer verlässt Olten Tourismus

Geschäftsführer Christian Gressbach verlässt Olten Tourismus per 31. August.

Geschäftsführer Christian Gressbach verlässt Olten Tourismus per 31. August.

Im 30. Vereinsjahr berichtete Region Olten Tourismus an der Generalversammlung in Kappel über ein erfolgreiches 2013. Wermutstropfen: Geschäftsführer Christian Gressbach hat per 31. August gekündigt.

Deny Sonderegger hiess eine «überraschend grosse» Anzahl Mitglieder an seiner ersten Generalversammlung als Präsident des Vereins Region Olten Tourismus im Landgasthof Kreuz in Kappel willkommen und leitete direkt zu den Grussbotschaften des Gastgeber-Gemeindepräsidenten Rainer Schmidlin sowie des alt Regierungsrats Walter Straumann über. Dieser will nächste Woche als Präsident von Kanton Solothurn Tourismus gewählt werden – «die Chancen stehen gut» –, betrieb ein wenig Wahlkampf und zeigte sich erfreut über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2013 von Region Olten Tourismus.

Aus diesem berichtete Deny Sonderegger. Mit 168 000 Logiernächten konnte die Hotellerie in der Region Olten wie bereits im Vorjahr eine Steigerung erzielen; diesmal sind es 3,1 Prozent. Während die Stadt Olten mit knapp 58 000 Nächten eine Erhöhung von acht Prozent verbuchte, verringerte sich die Anzahl im Bezirk Gösgen markant.

Dafür konnten die Logiernachtzahlen in den Bezirken Olten und Gäu gesteigert werden. Drei grosse Projekte konnte der Verein im vergangenen Jahr realisieren: die Organisationsabkoppelung von der Stadttheater Olten AG, die Lancierung von «Olten Meetings» und die Erhöhung der City-Taxe in der Stadt von 0,40 auf zwei Franken. «Das ist ein happiger Betrag pro Übernachtungsgast», so Sonderegger, «doch wir brauchen das Geld, um Projekte zu finanzieren, für die das Geld bisher nicht reichte».

Mit sechs Partnern wurde im April 2013 «Olten Meetings» zur Zusammenarbeit im Seminarbereich ins Leben gerufen – «für uns ein ganz wichtiges Projekt, das wir auch in Zukunft verfolgen werden», hielt der Region-Olten-Tourismus-Präsident fest. Im ersten Halbjahr wurden bereits 34 Anfragen behandelt, aus denen zwölf Seminare mit 20 bis 120 Teilnehmenden entstanden.

«Wir sind ein gesunder Verein»

Mit 1086 sind die Besucherzahlen 2013 im Tourist Center laut Olten-Tourismus-Geschäftsführer Christian Gressbach im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. Vermehrt haben sich die Anfragen per E-Mail und Telefon. «Wir wurden wirklich zur Anlaufstelle für Anfragen und Anliegen», sagte Gressbach. Fast 100 000 Besucher wurden auf der Internetseite www.oltentourismus.ch gezählt, 450 Fans verfolgten die Eintragungen von Olten Tourismus auf Facebook. Die elf Stadtführer/-innen wurden für 150 Führungen eingesetzt. Sie leiteten 2430 Personen durch Olten – und damit 300 mehr als im Vorjahr. Als sehr beliebt entpuppte sich das neue Angebot der satirischen Stadtführung mit dem Kabarettduo Strohmann-Kauz. Auch die neuen, öffentlichen Themenführungen über Mittag fanden ein Publikum.

Die Rechnung 2013 schliesst mit einem Betriebsgewinn von 777 Franken ab. Das Budget 2014 rechnet mit einem solchen von 1100 Franken. Durch die City-Taxe rechnet man im Geschäftsjahr 2014 mit einem Mehrertrag von 80 000 Franken. Diese Taxe ist laut Deny Sonderegger zweckgebunden und nur auf dem städtischen Netz gültig. «Andere Gemeinden haben andere Taxen.» Region Olten Tourismus ist laut Geschäfts- führer Christian Gressbach «ein gesunder Verein, der ein gewisses Kapital auf der Seite hat».

Gressbach geht auf Weltreise

Beim Ausblick in zukünftige Aktivitäten informierte Sonderegger die Anwesenden über die drei Kernschwerpunkte des Vereinsvorstands. Ein grosses Anliegen ist die Mitgliedakquisition und Verbreiterung der Mitgliederstruktur. Dazu soll es eine Angebots- und Produkteentwicklung mit Erweiterung des juristischen Angebots geben. Laut Sonderegger sind «gewisse Projekte angedacht, die wir umsetzen wollen». Dazu will sich der Vorstand um die strategische Ausrichtung von Region Olten Tourismus kümmern und sich dabei auf «lokale Gegebenheiten zurückberufen».

Unter «Varia» informierte der Präsident die anwesenden Mitglieder über Christian Gressbachs Kündigung auf 31. August. Der Geschäftsführer verlässt Olten Tourismus nach zweieinhalb Jahren. Grund für die Kündigung ist laut Sonderegger aber nicht die Arbeit. Gressbach gehe auf eine Weltreise und nehme ein längeres Time-out. «Trotz unserem Bedauern haben wir Verständnis für seine Entscheidung.»

Meistgesehen

Artboard 1