Organisation

Geschäftsführer der Messe in Olten wird auch noch Chef der Aarauer Herbstmesse

Mike Zettel (hier an der vergangenen MiO) übernimmt zusätzlich die Organisation des Markts Aarauer Gewerbetreibender.

Mike Zettel (hier an der vergangenen MiO) übernimmt zusätzlich die Organisation des Markts Aarauer Gewerbetreibender.

Mike Zettel wird ab kommendem Jahr die Herbstmesse MAG in Aarau organisieren – was heisst das für die Messe in Olten?

Seit 2013 organisiert Mike Zettel im Auftrag des Quartiervereins rechtes Aareufer die Messe in Olten (MiO). Am Montag ging die viertägige Veranstaltung erfolgreich zu Ende (siehe Box). Nächstes Jahr kann der MiO-Geschäftsführer gleich die nächste Messe eröffnen, ein paar Kilometer weiter östlich: Der 34-Jährige wird nämlich mit seiner Agentur Kein Ding GmbH mit Sitz in Dulliken die Organisation des Markts Aarauer Gewerbetreibender (MAG) übernehmen. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag nach der MiO und dauert ebenfalls vier Tage. Damit lagert der Aarauer Verein die Organisation der Veranstaltung aus, die seit 1937 durchgeführt wird. Die MiO gibt es seit 1946 und soll laut Zettel ursprünglich von der Herbstmesse in Aarau inspiriert worden sein.

«Es gibt viele Ähnlichkeiten bei beiden Messen», sagt Zettel auf Anfrage. Und weil beide Veranstaltungen künftig von seinem Team organisiert werden, will er versuchen, Synergien zu nutzen- So stellt er sich etwa vor, einen Teil der Infrastruktur gemeinsam zu nutzen, an beiden Messen interessierte Aussteller anzusprechen und das Unterhaltungsprogramm auf gemeinsame Nenner abzuklopfen. Ein Beispiel: «Wer als Aussteller an beiden Messen teilnimmt, dem könnten wir den Transport organisieren.» Zudem hat er vor, Gewerbler der Weinmesse Mittelland, die er seit 2015 jährlich im Oltner Stadttheater organisiert, auch zum Mitmachen im Weinzelt am MAG in Aarau zu bewegen.

Zettel sieht keine grossen Terminprobleme

Damit ist klar, dass Zettel auch weiterhin Geschäftsführer der MiO bleiben will und dort nicht kürzer tritt. «Sie ist eine Herzensangelegenheit.» Zettel hat dazu kürzlich eine Person eingestellt, die ihn bei administrativen Arbeiten entlastet. Trotz der Austragung an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden sieht Zettel keine grossen Terminprobleme auf ihn zukommen. «Die beiden Messen werden grösstenteils in den vorangehenden Monaten geplant.» Zudem sei es für ihn nichts Neues, gleich zwei Wochenenden hintereinander eine grosse Messe zu stemmen. So war Zettel eine Woche vor der MiO an der Zurich Game Show in leitender Funktion tätig.

Vergleich zwischen der MiO und dem MAG

Präsident Arthur Spring vom Quartierverein rechtes Aareufer hat von den Absichten des MiO-Geschäftsführers vorgängig erfahren. «Solange Zettel seinen Job zu unserer Zufriedenheit ausführt, gibts daran nichts auszusetzen.» Er könne niemanden davon abhalten, als Selbstständiger weitere Aufträge anzunehmen.

Mit dem MAG wird Zettel künftig eine Messe organisieren, die im Vergleich zur MiO etwas grösser ist und auch finanziell mehr Mittel zur Verfügung hat. Mit rund 120 Ausstellern ist die Zahl der Gewerbler ähnlich hoch, doch geografisch erstreckt sich der MAG in einem Teil der Aarauer Altstadt und beinhaltet auch mehrere thematische Schwerpunkte wie den Keramikmarkt oder das Weinzelt. Zudem gibt es im Schachen einen Lunapark mit mehreren Bahnen. Besuchermässig kann der MAG hingegen nicht ganz mit der MiO mithalten: In Olten können bis zu 80'000 Besucher gezählt werden, in Aarau hingegen nur rund deren 30'000.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1