Der Gedanke an eine vegane Ernährung löst bei vielen Eingefleischten unangenehme Gefühle aus. Und doch ist der Veganismus in aller Munde, sei es aus moralischen, ökologischen oder gesundheitlichen Gründen.

Auf eine Anfrage in der Facebookgruppe Olten, wo man in Olten vegan essen könne, meldeten sich über zwanzig Personen auf öffentlichem und privatem Weg. Nicht alle Antworten waren ganz ernst gemeint: «Gras oder Blätter hat es doch überall ein bisschen», meinte ein Herr.

Der Tipp für den McVegan bei McDonald’s gehört ebenfalls in diese Kategorie, wie der Selbstversuch bewiesen hat. Die Grossverteiler Migros und Coop haben reagiert und führen ein immer breiter werdendes Sortiment an Produkten ohne tierische Zutaten. Drei Bioläden in Olten zeugen von der Nachfrage nach veganem Angebot.

Vegan auswärts essen ist in Olten durchaus möglich. Die asiatische Küche hat für Veganer viel zu bieten, da die vegetarischen Gerichte oft auch vegan sind. Bei einigen Restaurants sind die veganen Gerichte auf der Karte klar gekennzeichnet, bei anderen muss nachgefragt werden. Die meisten Oltner Traditionsbeizen haben schon Erfahrungen mit Veganern gemacht und je nach Goodwill des Personals gibt es auch mehr als nur einen Salat.

Bald gibts neues Vegi-Restaurant

Mit dem «Bioland» hinter dem Bahnhof hat Olten bereits ein Restaurant mit ausschliesslich vegetarischen und veganen Gerichten. Noch ist das «Bioland» einzigartig, doch das soll sich bald ändern.

Im «Stadtbad» ist ein neues Lokal geplant, das nach dem Vorbild des vegetarischen Restaurant Tibits geführt werden soll. An einem Buffet können die Gäste aus veganen, vegetarischen, gluten- sowie laktosefreien Gerichten auswählen.

Viele Gerichte werden international angehaucht sein. Für Nichtveganer ist ebenfalls gesorgt, zur Pasta gibt es auch Fleisch- und Vegisaucen. Wer das neue Restaurant betreiben wird, soll noch geheim bleiben.