Kappel
Gemeindeversammlung lehnt Antrag auf Steuersenkung ab

Die Gemeindeversammlung in Kappel lehnte einen Antrag auf Steuersenkung ab und fixierte den Steuerfuss auf 122 Prozent.

Urs Amacher
Drucken
Teilen

Mario Heller

Die 53 anwesenden Stimmberechtigten der Einwohnergemeinde Kappel folgten allen Anträgen des Gemeinderates und genehmigten alle Vorlagen.

Haupttraktandum der Gemeindeversammlung waren der Voranschlag 2018 und die Festlegung der Steuersätze. In der Rubrik Steuern rechnet man mit einem Bruttoertrag von 9,98 Millionen Franken oder gegenüber 2017 mit rund 260'000 zusätzlichen Franken. Beim Kantonalen Ressourcen- und Lastenausgleich gehört Kappel mit einem Quotient von 91.38 auf dem Steuerkraftindex zu den Empfängergemeinden und erhält 518'000 Franken; dies sind rund 200'000 Franken mehr als im Vorjahr.

Die im letzten Jahr abgeschlossenen Um- und Neubauarbeiten bei Schulhaus haben höhere Abschreibungskosten zur Folge. Dem Voranschlag erwuchs keine Opposition.

Steuerfuss fixiert

Hingegen lag ein Antrag vor, den Steuersatz für natürliche Personen um vier Punkte auf 118 Prozent zu senken. Gemeinderat Rolf Schmid legte dar, dass mit dieser Steuersenkung der geplante Überschuss im Budget auf magere 43'000 zusammenschmelzen würde. Dies sei ungenügend, um die hohen Nettoschulden von 10,4 Millionen Franken abzubauen.

Gemeindepräsident Rainer Schmidlin doppelte nach, indem er darauf hinwies, dass nur mit dem vorgesehenen Steuerfuss die getätigten Investitionen amortisiert und zukünftige finanziert werden können. Die Versammlung hiess den Antrag des Gemeinderates mit 50 zu 2 Stimmen bei einer Enthaltung gut und fixierte den Steuerfuss auf 122 Prozent.

Hardware für Primarschule

Ferner fand ein Kredit von 120'000 Franken bei einer Gegenstimme die Gnade der Anwesenden. Diese Summe kann die Primarschule Kappel einsetzen, um neue Hardware zu kaufen. Die EDV-Geräte werden auf allen Schulstufen verwendet, um den Gebrauch der digitalen Medien zu unterrichten. Die Software ist bereits seit längerem in Gebrauch und wird laufend erneuert; deren Kosten sind im ordentlichen Budget enthalten.

Aktuelle Nachrichten