Wangen bei Olten

Gegen Wildparkierende: Die Gemeinde vermietet neu Parkplätze an Privatpersonen

Neue Mietparkplätze (hier gelb markiert) zieren das Bild hinter dem Schulhaus.

Die Einwohnergemeinde Wangen bei Olten vermietet ab dem 1. August 23 Parkplätze beim Schulhaus Kleinwangen.

19 dieser Plätze befinden sich auf dem grossen Parkplatz direkt hinter dem Schulhaus, 4 weitere ein bisschen weiter nördlich.

Es handelt sich hierbei um eine Parkplatzvermietung für eingelöste Privatwagen, wie der dafür zuständige Leiter Tiefbau, Werke und Umwelt, Roger Schumacher, erklärt. Die Mietkosten für einen Parkplatz belaufen sich auf 600 Franken pro Jahr und werden Ende Dezember für das neue Jahr erhoben. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat und gilt ab Januar 2020.

Wangen bei Olten wird sicherer

Es ist unüblich, dass eine Gemeinde Parkplätze für Privatpersonen zur Verfügung stellt. Gemeindepräsidentin Daria Hof-Schwarzentruber erklärt, dass die Häuser in der Umgebung mit mehrheitlich nur einem Parkplatz ausgestattet sind. Heutzutage besitzen Familien meist aber mehr als ein Auto und die Anfragen der Bevölkerung an die Gemeinde für verfügbare Parkplätze häuften sich. «Man soll nicht wild auf der Strasse parkieren müssen», sagt die Gemeindepräsidentin. Denn das habe negative Auswirkungen auf die Sicherheit. Ambulanz, Feuerwehr oder etwa die Müllabfuhr beispielsweise sollen in ihren Einsätzen wegen herumstehender Autos nicht zusätzlichen Behinderungen ausgesetzt sein. Es gab diesbezüglich die eine oder andere Reklamation an die Gemeinde. Die Gemeindepräsidentin bestätigt allerdings nicht, dass solche Beschwerden in letzter Zeit zugenommen hätten. «Reklamationen hat es immer wieder gegeben», gibt sie zu verstehen.

Parkplätze vermehrt in Gebrauch

Roger Schumacher sieht in dieser Vermietung noch andere Vorteile. Der grosse Parkplatz werde das ganze Jahr hindurch schulhausintern verwendet, daher steht er grösstenteils fast leer. Nur an vereinzelten Events, so zum Beispiel an Schul-, Vereins-, Kirchen- und Gemeindeanlässen, lässt sich das Potenzial des Parkplatzes ausschöpfen. Mit der Vermietung wirkt die Gemeinde der selten genutzten Infrastruktur etwas entgegen. Bereits jetzt haben schon einige Fahrzeuglenker gegenüber Schumacher ihr Interesse bekundet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1