Hägendorf
Fussgängerin (68) stirbt nach Zusammenstoss mit einem Auto

Eine 68-Jährige wurde am Freitagmorgen von einem Auto angefahren, als sie in Hägendorf eine Strasse überqueren wollte. Die 68-Jährige ist in der Nacht auf Samstag im Spital ihren schweren Verletzungen erlegen.

Merken
Drucken
Teilen
Verkehrsunfall Hägendorf mit Fussgängerin
4 Bilder
 Die Frau wollte die Strasse auf der Höhe der Dorfmetzgerei (hier im Hintergrund) überqueren
 Beim Unfall zog sie sich schwere Verletzungen zu und verstarb in der Nacht im Spital.
 Ob sie auf dem Fussgängerstreifen angefahren wurde, bleibt unklar

Verkehrsunfall Hägendorf mit Fussgängerin

Kapo SO

Auf der Bachstrasse in Hägendorf kam es am Freitag um 7.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Fussgängerin. Die Frau wollte auf Höhe der Dorfmetzgerei die Strasse überqueren. Gleichzeitig fuhr eine Autofahrerin vom Kirchrain herkommend in Richtung Oltnerstrasse und erfasste die Frau frontal.

Bei der Kollision verletzte sich die 68-jährige Fussgängerin schwer und musste mit einem Helikopter in ein Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dort ist sie in der Nacht auf Samstag verstorben.

Es ist unklar, ob die Frau die Strasse beim Fussgängerstreifen überquert hat. Deshalb sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall machen können sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Egerkingen in Verbindung zu setzen (Telefon 062 387 70 51).

Wie der Dorfmetzger gegenüber TeleM1 angibt, sei es beim unübersichtlichen Fussgängerstreifen immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen. (kps)